FIFA U-17-Weltmeisterschaft Chile 2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft Chile 2015

26. Oktober - 17. November

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Deutsches Rezept und malische Zutaten

Head coach Baye Ba of Mali reacts after the FIFA U-17 World Cup Chile 2015 Quarter Final match between Croatia and Mali
© Getty Images

Im vergangenen Juni überraschte Mali die ganze Welt, als es im Viertelfinale der FIFA U-20-Weltmeisterschaft Neuseeland 2015 Deutschland ausschaltete und am Ende Dritter wurde. Auch in Chile stieß die U-17-Auswahl der Adler bis in die Runde der letzten Vier vor und trifft am Donnerstag, 5. November, in La Serena auf Belgien. 

Kann man in diesem Fall überhaupt noch von einer Überraschung sprechen? Der Nationaltrainer Baye Ba ist da anderer Meinung. "Seit einigen Jahren verfolgen wir in Mali eine Jugendpolitik", erklärt er, bevor er die Zutaten des malischen Rezepts verrät. "Wir haben uns von der Nachwuchsarbeit in Deutschland inspirieren lassen. Wir hatten einen Technischen Direktor aus Deutschland, Joachim Fickert, der diese Politik von Grund auf eingeführt hat. Das deutsche Team, das die WM in Brasilien gewonnen hat, ist die Generation um Mesut Özil, die viele Jahre lang zusammen gespielt hat. Das ist das Modell, das uns als Vorbild dient: Spieler über einen langen Zeitraum zusammen zu lassen, damit sie gemeinsam reifen können."

"In den letzten zwei Jahren haben wir mit der U-17 viele Trainingslager und Wettbewerbe organisiert, um die besten und effizientesten Spieler auszuwählen", präzisiert der Coach, der eine solide Vereinskarriere auf nationaler und kontinentaler Ebene vorzuweisen hatte, bevor er die Leitung dieser Generation übernahm.
"Früher hatten die Jungs die Tendenz, sich zu zerstreuen, und die Trainer hatten Verträge mit bestimmten Zielvorgaben und wurden nach schlechten Ergebnissen entlassen. Nun haben wir langfristige Verträge, dadurch können wir in Ruhe arbeiten."

Persönliche Note
In Chile ist der Trainer fest entschlossen, von dieser Stabilität zu profitieren, die er seit zwei Jahren genießt. "Unser Ziel besteht darin, die jungen Spieler auszubilden und sie konkurrenzfähig zu machen. In Mali ist viel individuelles Talent vorhanden, doch es fehlte an der Einstellung, weil es am Anfang keine Betreuung gab."

Um dem Rezept eine persönliche Note zu geben, fügt Ba einige weitere Zutaten hinzu. "Es gehört zu meinen Prinzipien, dass sie Spaß haben sollen und viel am Ball sind, denn es sind Jungs. Dann erwarte ich, dass das Spiel von hinten nach vorne aufgebaut wird und die Aktionen zielstrebig abgeschlossen werden. Darauf lege ich großen Wert, denn in Afrika haben wir die Tendenz, zu häufig lange Bälle zu schlagen und den Aufbau zu vernachlässigen. Wir verfügen über das Talent, um eine bessere Spielphilosophie zu haben."

Und dass Mali für seine Gegner ein so zäher und schwer bekömmlicher Brocken war, verdankt sich den unvorhersehbaren Überraschungen, die sich Küchenchef Ba einfallen lässt. "Das ist Absicht von mir. Es gehört zu meiner Strategie, die enormen technischen Fähigkeiten meiner Spieler optimal einzusetzen, um unseren Gegnern auf dem Platz Probleme zu bereiten."

Der nächste Gegner Belgien hingegen hat in dieser Hinsicht einen doppelten Vorteil. Zum einen kennen die Diablotins ihren Gegner, der ihnen zum Auftakt der Gruppe D als Appetithappen diente. Außerdem sind sie die einzigen, die gegen die jungen Adler bisher noch keinen Gegentreffer kassiert haben, obwohl diese weit überlegen waren. "Es war das erste Spiel. Wir kannten uns noch nicht. Jetzt werden sie auf der Hut sein", weiß Ba, der seinen Weg nun aber unbedingt fortsetzen will.

"Ich sage ganz offen: Der Appetit kommt beim Essen", gibt er zu. "Jetzt wollen wir den Pokal. Ein Sieg wäre sehr förderlich und würde im malischen Volk und in den Verantwortlichen den Drang wecken, diese Ausbildungspolitik weiterzuverfolgen, um eines Tages den WM-Pokal zu gewinnen", sagt der Coach, der offenbar ganz bis zum Schluss nach deutschem Rezept vorgehen will.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Volonteers posing in Coquimbo stadium, Chile, 2/11/2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Coquimbo nach schwerem Schlag wieder obenauf

04 Nov 2015

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Heißsporn Pereira brennt

02 Nov 2015

Video-Highlights: Kroatien - Mali (FIFA U-17-WM 2015)

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Video-Highlights: Kroatien - Mali (FIFA U-17-WM 20...

02 Nov 2015

Video-Highlights: Mali -Korea DVR (FIFA U-17-WM 2015)

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Video-Highlights: Mali -Korea DVR (FIFA U-17-WM 20...

29 Okt 2015

Video-Highlights: Mali - Honduras (FIFA U-17-WM 2015)

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Video-Highlights: Mali - Honduras (FIFA U-17-WM 20...

24 Okt 2015

Video-Highlights: Ecuador - Mali (FIFA U-17-WM 2015)

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Video-Highlights: Ecuador - Mali (FIFA U-17-WM 201...

22 Okt 2015

Video-Highlights: Belgien - Mali (FIFA U-17-WM 2015)

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

Video-Highlights: Belgien - Mali (FIFA U-17-WM 201...

19 Okt 2015

FIFA U-17-WM: Belgien - Mali

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2015

FIFA U-17-WM: Belgien - Mali

18 Okt 2015