Nach den herben Niederlagen zum Auftakt gegen Frankreich (1:6) bzw. Paraguay (1:4) haben Neuseeland und Syrien bei der FIFA U-17-WM Chile 2015 jeweils den ersten Punkt eingefahren. Die beiden Teams trennten sich im direkten Duell in der Gruppe F 0:0-Unentschieden.

Bereits nach 120 Sekunden hätten die Neuseeländer in Führung gehen müssen, nachdem Wasim Alnadaf im Strafraum den Ball mit der Hand gespielt hatte. Connor Probert setzte allerdings den Elfmeter an den Pfosten. Die Kiwis blieben weiter spielbestimmend und drückten auf das erste Tor. Vor allem Logan Rogerson vergab zweimal aus aussichtsreicher Position.

Die beiden Teams kamen mit reichlich Schwung aus der Kabine und so entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Neuseelands Schlussmann Michael Wood konnte sich gegen den eingewechselten Mohamad Hallak, Anas Alaji und Abdulhadi Shalha mehrmals auszeichnen. Auf der Gegenseite vergaben Pechvogel Probiert und Liam Williams. So blieb es beim torlosen Remis.

Am dritten und entscheidenden Spieltag der Gruppe F trifft Syrien am Sonntag, 25. Oktober, auf Frankreich, Neuseeland hat es mit Paraguay zu tun.