Brasilien ist mit einem klaren Erfolg in die FIFA U-17-Weltmeisterschaft VAE 2013 gestartet. Die Südamerikaner gewannen ihr Auftaktspiel der Gruppe A im Mohammad Bin Zayed Stadium in Abu Dhabi mit 6:1 (3:0) gegen die Slowakei.

Nachdem sich beide Teams zunächst abgetastet hatten, sorgte in der 17. Minute die erste gelungene Einzelaktion für die Führung der Brasilianer: Nathan setzte sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch und passte nach innen auf Mosquito, der dem slowakischen Keeper Martin Junas den Ball aus kurzer Entfernung zum 1:0 durch die Beine schob.

Die Europäer zeigten sich davon jedoch nicht geschockt und hätten im Gegenzug fast den Ausgleich erzielt. Brasiliens Keeper Marcos konnte den gefährlichen Distanzschuss von Jakub Hromada jedoch mit einer sehenswerten Flugeinlage entschärfen.

Nach einer halben Stunde stand dann dessen Gegenüber Junas im Mittelpunkt. Er holte Nathan im Strafraum von den Beinen, Mosquito verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgten die Brasilianer für die Vorentscheidung. Diesmal war Mosquito der Vorbereiter – sein kluges Zuspiel knallte Nathan zum 3:0 hoch in die Maschen. 

Auch nach Wiederanpfiff dominierten die Südamerikaner das Geschehen. Mosquito scheiterte zunächst noch am Pfosten, ehe Nathan nach schöner Vorarbeit von Abner seinen zweiten Treffer der Partie erzielte (52.). Nur vier Minuten später sorgte Caio für ein Raunen im weiten Rund, als er vom Strafraumrand abzog und die Kugel im Winkel einschlug.

Die jungen Slowaken hatten zumindest kurz Grund zur Freude, als Denis Vavro in bester Abstaubermanier den Ehrentreffer erzielte, doch der Jubel darüber hielt nicht lange an, denn auf der anderen Seite war wiederum Mosquito zum 6:1-Endstand erfolgreich.

Am zweiten Spieltag trifft Brasilien am Sonntag, 20. Oktober, auf die Vereinigten Arabischen Emirate, die Slowakei bekommt es am gleichen Tag mit Honduras zu tun.