Nach ihren Auftaktsiegen haben sich Usbekistan und Marokko im direkten Duell der Gruppe C bei der FIFA U-17-WM 2013 mit einem torlosem Unentschieden getrennt.

Die Afrikaner dominierten die Partie im Fujairah Stadium von Beginn an und vergaben gerade im ersten Abschnitt zahlreiche gute Chancen. Karim Achahbar scheiterte schon nach fünf Minuten aus der Distanz an Schlussmann Sarvar Karimov, Hamza Sakhi traf aus 20 Metern nur die Unterkante der Latte (15.). Erneut Achahbar, Doppeltorschütze im ersten Spiel gegen Kroatien,  schoss aus kurzer Distanz knapp neben den Pfosten (26.).

Die Usbeken hingegen vertrauten weitgehend auf ihre sichere Defensive und kamen nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Einzig ein Freistoß, der weit über das Gehäuse flog, blieb nennenswert (18.).

Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Marokkaner und wären durch den kurz zuvor eingewechselten Younes Bnou Marzouk in Führung gehen müssen. Doch nachdem er einen Verteidiger aussteigen ließ, flog sein Versuch über die Querlatte (66.). Anschließend traf er nur den Außenpfosten (69.).

In der Schlussphase hätten die Usbeken beinahe den Spielverlauf auf den Kopf gestellt, doch Shohjahon Abbasov köpfte aus kurzer Distanz über das Tor (80.).

Am dritten und letzten Spieltag der Gruppe C trifft Panama am Donnerstag, 24. Oktober, auf Marokko, Kroatien hat es zeitgleich mit Usbekistan zu tun.