Mexiko hat bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft VAE 2013 das Viertelfinale erreicht. Der Titelverteidiger setzte sich im Mohammad Bin Zayed Stadium in Abu Dhabi mit 2:0 (1:0) gegen Italien durch.

Die Anfangsphase des Spiels war geprägt von vielen Zweikämpfen, Chancen blieben Mangelware. Erst nach einer Viertelstunde gab es die erste gefährliche Szene: Mexikos Torhüter Raul Gudino lenkte einen scharf getretenen Freistoß von Federico Dimarco über die Latte. Auf der anderen Seite setzte Ulises Jaimes einen Drehschuss über das Tor.

Das Spiel nahm nun deutlich an Fahrt auf. Alberto Cerri hatte die große Chance, Italien in Führung zu schießen, er scheiterte jedoch aus kurzer Entfernung an Gudino. In der 26. Minute durften die mexikanischen Fans jubeln: Alejandro Diaz erzielte mit einem sehenswerten Schlenzer aus 25 Metern das 1:0 für den Titelverteidiger.

Eine kuriose Szene gab es wenige Minuten vor der Halbzeit zu sehen: Eine verunglückte Faustabwehr des aus seinem Tor gelaufenen Gudino landete bei Antonio Romano, dessen Kopfball aus rund 20 Metern an den Innenpfosten des verwaisten italienischen Gehäuses ging. Den Abpraller konnte Luca Vido nicht am zurückgeeilten mexikanischen Keeper vorbei bringen.

Auch im zweiten Durchgang konnten die Italiener kein Kapital aus den sich bietenden Gelegenheiten schlagen. Michael Fabbro verfehlte das lange Eck aus spitzem Winkel nur um Zentimeter. Mexiko vergab in der Folgezeit die große Chance auf die Vorentscheidung. Diaz setzte sich auf der rechten Seite durch und passte nach innen zu Marco Granados, doch der zuvor eingewechselte Angreifer vergab in aussichtsreicher Position und schoss Scuffet an.

Die Europäer warfen in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, ein Kopfball von Cerri strich über das Gehäuse. Die letzte Chance auf den Ausgleich vergaben Fabbro, dessen Schuss von Gudino abgewehrt wurde, und Vittorio Parigini, der mit seinem Nachschuss an einem Verteidiger hängenblieb. In der Nachspielzeit machte Ivan Ochoa bei einem Konter mit seinem Tor zum 2:0 alles klar.