FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Jordanien 2016

13 November - 1 Dezember

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Navarro: Fünf Tore - Was für ein unglaubliches Gefühl!

© Getty Images

In der Bar im Keller eines Hotels in Amman waren nur eine Handvoll Tische besetzt; bei schummrigem Licht und in gedämpfter Atmosphäre entspannten einige Hotelgäste. Doch 20 Minuten vor neun Uhr flackerten die TV-Bildschirme plötzlich auf und die Hymne der UEFA Champions League drang aus den Lautsprechern und erfüllte die Bar. In diesem Moment stürmte das spanische U-17-Frauen-Nationalteam Spaniens das Etablissement. Die jungen Fussballerinnen nahmen eilig die freien Stühle in Besitz und freuten sich auf die Partie zwischen Atlético Madrid und Bayern München.

Lorena Navarro konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, dass einige denkwürdige und überaus freudige Tage vor ihr lagen. Zunächst besiegte der spanische Klub die Bayern mit 1:0 und nur zwei Tage später schoss sie Spanien fast im Alleingang zum hohen Auftaktsieg bei der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Jordanien 2016.

"Das war mit Abstand die beste Fussballwoche, die ich je erlebt habe", freute sich die Spanierin tief unten in den Katakomben des International Stadium von Amman im Gespräch FIFA.com. Kurz zuvor hatte sie auf dem Rasen des Stadions nicht weniger als fünf der sechs Tore ihres Teams gegen die glücklosen jordanischen Gastgeberinnen erzielt.

"Wir haben alle zusammen das Atlético-Spiel gesehen und das Tor wie verrückt bejubelt. Und dann gehe ich heute hin und schieße fünf Tore! Ich bin so unglaublich glücklich. Das war die beste Leistung meines Lebens – und das auch noch bei der Weltmeisterschaft. Mein allererstes Spiel bei einer WM, und ich schieße fünf Tore! Das ist einfach ein unglaubliches Gefühl. Jetzt hoffen wir, dass noch weitere Siege folgen und dass wir sogar noch besser werden", so die junge Stürmerin, ohne den als Trophäe mitgebrachten Spielball auch nur eine Sekunde aus den Händen zu legen.

Nach einer Ausbeute von fünf Toren von einer möglichen Steigerung zu sprechen oder auch nur davon zu träumen, scheint kaum möglich. "Gestern haben wir einfach nur davon geträumt, das Spiel zu gewinnen", so die Stürmerin von CD Tacon. "Und ich dachte mir, wenn ich ein Tor schieße, dann wäre das eine tolle Sache. Wir wollten unser erstes Spiel einfach nur gewinnen. Doch am Ende kam es viel besser als wir alle gehofft hatten."

So viel besser, dass Navarro nun bereits in einer Reihe mit anderen Spielerinnen steht, die bei FIFA-Turnieren fünf Tore erzielten – darunter solche Legenden des Frauenfussballs wie Michelle Akers und Christine Sinclair.

Große AmbitionenDie spanische Torjägerin, die im November ihren 16. Geburtstag feiert, bewies bei ihrem U-17-WM-Debüt, dass sie etwas mit diesen Stars gemeinsam hat: "Natürlich kann und muss man sehr viel trainieren, doch ich denke einfach, dass manche Spielerin tatsächlich mit einem natürlichen Torinstinkt geboren werden", so Navarro, die ihre These nicht zuletzt mit einem Kopfballtreffer bestärkte, obgleich sie die kleinste Spielerin im spanischen Kader ist.

Ihr Torinstinkt wurde schon offensichtlich, als sie im zarten Alter von drei Jahren mit dem Fussballspielen begann. "Mein Bruder spielte Fussball und ich ging regelmäßig hin, um seine Spiele zu sehen. Eines Tages habe ich dann selbst angefangen, mit einem Ball herumzuspielen. Mittlerweile bin ich eigentlich die Beste in der Familie", meint sie mit einem breiten Grinsen.

Ob sie eines Tages ihre große Leidenschaft zu ihrem Beruf machen möchte, fragen wir sie. "In Spanien ist es noch nicht ganz leicht für Frauen, sich im Fussball den Lebensunterhalt zu verdienen, doch die Situation ändert sich allmählich", so die Einschätzung Navarros, die ihre männlichen Kollegen Lionel Messi und Sergio Agüero besonders bewundert. "Ich hoffe, dass ich das eines Tages schaffen kann. Wenn es in Spanien möglich sein sollte, umso besser."

Wenn sie es sich allerdings zur Gewohnheit macht, in manchen Partien fünf Tore zu schießen, dann wäre ihr eine erfolgreiche Profikarriere wohl ziemlich sicher. Und vielleicht versammeln sich ja eines Tages Fussballfans in den Bars von Amman, um zu sehen, wie Navarro in europäischen Spitzenspielen die Bälle ins Netz jagt.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Jordanien 2016: Jordanien - Spanien 0:6

30 Sep 2016

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Navarro-Show bei Spaniens Sieg gegen den Gastgeber

30 Sep 2016

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Kanada siegt knapp gegen Kamerun

30 Sep 2016

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Mexiko lässt Neuseeland keine Chance

30 Sep 2016

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Mexiko und Navarro mit Fünf-Sterne-Auftakt

30 Sep 2016

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Rodríguez: "Bei einer WM dabei zu sein entschädigt für alles"

09 Sep 2016