FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018

13 November - 1 Dezember

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Mexiko steht zum ersten Mal im WM-Finale

  • Mexiko erreicht nach 1:0-Sieg zum ersten Mal das Finale
  • Kanada spielt am Samstag um Platz drei
  • Statistik zum Spiel

Nach einem 1:0-Sieg gegen Kanada zieht Mexiko zum ersten Mal in der Geschichte ins Finale der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft ein. Das Team trifft dort am Samstag auf Spanien.

Ein kurzer Blick, erst aufs Tor, dann auf den Elfmeterpunkt, und schon verwandelte Nicole Perez eiskalt den Strafstoß für Mexiko, der ihr Team mit 1:0 in Führung brachte. Es war ihr dritter Treffer in diesem Turnier, und alle drei resultierten aus Standards (zwei Elfmeter, ein Freistoß).

Der Treffer entsprach der Chancenverteiligung in der ersten Halbzeit. Während Kanada zunächst mehr Ballbesitz für sich beanspruchen konnte, konnte Mexiko mehr Abschlüsse vorweisen.

Nach dem Gegentreffer versuchte Kanada zu reagieren und ihre Toptorschützin Jordyn Huitema in eine gute Schussposition zu bringen - mit Erfolg. In der 39. Minute landete tatsächlich ein Ball von ihr im Netz. Der Treffer wurde aber aufgrund eines vorangegangenen Foulspiels nicht anerkannt.

In die zweite Halbzeit ging Kanada trotz Rückstand voller Hoffnung. Das Team hatte im bisherigen Turnierverlauf all seine Tore immer erst nach der 59. Minute erzielt.

Doch die erste Möglichkeit gehörte wieder Mexiko - ein schöner Schuss von Silvana Flores. Kanada gab dennoch nicht auf und kämpfte bis zum Schluss, doch eine wirkliche Torchance war den Nordamerikanerinnen nicht mehr vergönnt.

Während Spanien und Mexiko nun das Finale austragen, spielt Kanada gegen Neuseeland um den dritten Platz.

Spielerin des Spiels

Alison Gonzales (Mexiko)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

2:0-Sieg gegen Neuseeland - Spanien im Finale

28 Nov 2018

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Spielerin der Partie

15 Nov 2018