FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018

13 November - 1 Dezember

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Zwei Tickets für eine WM vor der Haustür

© Others

Die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018 findet in Uruguay statt. Das ist natürlich eine Zusatzmotivation für die Teilnehmer der bevorstehenden U-17-Südamerikameisterschaft der Frauen in Argentinien, die gleichzeitig als Qualifikationsturnier für das wichtigste Turnier dieser Altersklasse fungiert.

Das Turnier

Wann?
7. bis 25. März
Wo?
San Juan (Argentinien)
Wer?
Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Peru (Gruppe A); Venezuela, Paraguay, Uruguay, Chile und Bolivien (Gruppe B)
Was steht auf dem Spiel?
Zwei Startplätze für die WM in Uruguay
Wie?
In der ersten Runde treten die Teams in zwei Fünfergruppen im Meisterschaftssystem (jeder gegen jeden) gegeneinander an. Die Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen ziehen in die Finalrunde ein, die ebenfalls im Meisterschaftssystem ausgetragen wird. Der Meister und der Vizemeister qualifizieren sich für die WM.
Wichtig:
Wenn Uruguay unter den beiden Erstplatzierten ist, geht das zweite WM-Ticket an den Drittplatzierten.

Die Favoriten
*
Venezuela* ist als amtierender Doppelsüdamerikameister das Team, das es zu schlagen gilt. Inzwischen sitzt Kenneth Zseremeta, der Architekt der historischen Erfolgsserie, die mit dem vierten Platz bei der WM 2016 in Jordanien gipfelte, nicht mehr auf der Trainerbank. Sein Nachfolger José Catoya verfügt jedoch durchaus über die erforderliche Erfahrung, um die Vinotinto zur dritten WM-Teilnahme in Folge zu führen.

Unter den Favoriten ist auch Brasilien, obwohl das Team den kontinentalen Titel seit 2012 nicht mehr holen konnte und 2013 eine große Schlappe hinnehmen musste, als man sich für die WM 2014 in Costa Rica noch nicht einmal qualifizierte. Als stärkste Macht des südamerikanischen Frauenfussballs ist die Canarinha dennoch bei allen Turnieren ein Team, das für Furore sorgt. Alles deutet darauf hin, dass es auch diesmal so sein wird.

Auch Paraguay, den Drittplatzierten der letzten beiden Auflagen der Südamerikameisterschaft, und Kolumbien, das bereits einen Titel (2008) und einen zweiten Platz (2012) für sich verbuchen kann, sollte man auf dem Zettel haben.

*Uruguay auf dem Prüfstand
*
Auch wenn Uruguay als Gastgeber automatisch für das Weltturnier qualifiziert ist, dürfte die Südamerikameisterschaft eine wertvolle Feuerprobe für das Team sein. In einem vier Teilnehmer umfassenden Freundschaftsturnier konnten die Charrúas dieses Jahr gegen Chile gewinnen, spielten gegen Argentinien unentschieden und unterlagen gegen die USA.

"Nach ihren guten Leistungen im lokalen Fussball müssen meine Spielerinnen sich auf internationaler Ebene messen. Die Südamerikameisterschaft dürfte ein guter Gradmesser für sie sein – und auch für uns als Trainerstab", erklärt der uruguayische Nationaltrainer Ariel Longo im Gespräch mit FIFA.com.

Hätten Sie's gewusst?

  • Brasilien ist die südamerikanische Auswahl, die am häufigsten bei Weltmeisterschaften dieser Altersklasse vertreten war. Die Brasilianerinnen waren bei vier der insgesamt fünf bisherigen Auflagen dabei.
  • Dahinter rangieren Kolumbien, Venezuela und Paraguay mit jeweils drei Teilnahmen sowie Uruguay und Chile mit einer.
  • Als Uruguay sich für die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Trinidad und Tobago 2010 qualifizierte, war dies gleichzeitig die erste Teilnahme einer uruguayischen Auswahl an einem Frauenwettbewerb der FIFA.
  • Argentinien, Bolivien, Peru und Ecuador waren noch nie bei einer Frauen-WM dieser Altersklasse vertreten.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Uruguay 2018: Spielplan veröffentlicht

08 Feb 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Morales: "Die WM kann sich nur positiv auswirken"

24 Jan 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Forlán: "Die WM wird viel bewegen"

20 Nov 2017

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Entdecken Sie das offizielle Emblem der FIFA U-17-...

16 Nov 2017