FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018

13 November - 1 Dezember

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Brasilien wieder an der Spitze – Kolumbien zurück in der Elite

© AFA
  • Dritter Titel der Brasilianerinnen bei der U-17-Südamerikameisterschaft
  • Kolumbien zum zweiten Mal Vizemeister
  • Beide Teams sind für die U-17-Frauen-WM in Uruguay qualifiziert

Brasilien zerstreute die Zweifel zur rechten Zeit, sicherte sich erneut den Titel der U-17-Südamerikameisterschaft der Frauen und qualifizierte sich mit Bravour für die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018. Außer den Brasilianerinnen wird auch Kolumbien, das beim Qualifikationsturnier in Argentinien den zweiten Platz belegte, auf der Weltbühne vertreten sein.

Die Unterschiede zwischen den Teams waren so gering, dass alle vier Teilnehmer der Endrunde mit Chancen auf den Titelgewinn in den letzten Spieltag gingen. Den dritten Platz sicherte sich am Ende Uruguay, das eine vielversprechende Leistung zeigte, obwohl es als Gastgeber automatisch für die WM qualifiziert war.

Venezuela, das die letzten beiden Auflagen des Turniers gewonnen hatte und damit als Titelverteidiger ins Rennen gegangen war, landete auf Platz vier und wird seit Aserbaidschan 2012 zum ersten Mal nicht beim Weltturnier vertreten sein. Etwas Positives gab es jedoch zu vermelden: Die Venezolanerinnen wurden nämlich mit dem Fairplay-Preis ausgezeichnet.

Brasilien hört den Weckruf
Die Brasilianerinnen gewannen ihre ersten drei Spiele ohne Gegentreffer und qualifizierten sich vor allen anderen für die vier Teams umfassende Endrunde. Doch dann gab es eine Niederlage im Gruppenspiel gegen Kolumbien, gefolgt von einer weiteren gegen Uruguay in der Endrunde. Das ließ Zweifel daran aufkommen, ob Brasilien seine ehrgeizigen Ziele erreichen würde.

Jheniffer Da Silva spielte eine entscheidende Rolle beim Comeback des Teams. Sie ebnete in den beiden letzten Partien gegen Kolumbien und Venezuela den Weg zum Titelgewinn und zur Qualifikation für das Weltturnier.

Hätten Sie's gewusst?

  • Dritter Titel Brasiliens in sechs Turnierauflagen
  • Erster Titelgewinn seit 2012
  • Vier Siege, alle ohne Gegentreffer
  • Beste Torschützinnen: Jheniffer und Emily mit je drei Treffern
  • Die Brasilianerinnen sind zum fünften Mal bei der WM vertreten

"Am schwierigsten war es nach der Niederlage gegen Uruguay, vor allem, weil wir nichts von dem umgesetzt haben, was wir vorbereitet hatten. Im Anschluss haben wir mit den Spielerinnen gesprochen, ihnen die Videos gezeigt und konnten nach einem couragierten Auftritt gegen Kolumbien einen Sieg verbuchen. Dadurch konnten wir gelassener in das Duell mit Venezuela gehen, bei dem das Team seine ganze Stärke gezeigt hat", so Trainer Luizão nach dem Titelgewinn.

Kolumbien macht Sprung nach vorn
Nachdem Kolumbien die ersten fünf Spiele – vier Gruppenspiele und das Auftaktspiel der Endrunde – allesamt gewonnen hatte, schien das Team bereits mit großen Schritten auf den Titelgewinn und die Qualifikation zuzusteuern.

Die knappe Niederlage gegen Brasilien säte jedoch einige Zweifel. Mit einem hart erkämpften Remis gegen Uruguay lösten die Kolumbianerinnen dann aber das WM-Ticket.

Hätten Sie's gewusst?

  • Kolumbien wurde nach 2013 zum zweiten Mal Vize-Südamerikameister
  • Das Team, das insgesamt die meisten Punkte holte (16 von 21)
  • Kolumbien stellte den besten Sturm (15 Tore) und die beste Abwehr (nur 2 Gegentreffer)
  • Marieth Pérez wurde mit sieben Treffern beste Torschützin des Turniers
  • Kolumbien nimmt zum vierten Mal an der WM teil

"Wir haben unser Ziel erreicht. Die Mädchen haben auf dem Platz alles gegeben. Jetzt müssen wir mit Blick auf die WM an die Feinabstimmung denken, damit wir dort gut spielen und Geschichte schreiben", erklärt Trainer Didier Luna.

Uruguay besteht die Feuerprobe
Der Gastgeber der nächsten WM sicherte sich ohne eine einzige Niederlage den Gruppensieg und fuhr darüber hinaus den ersten Sieg gegen Brasilien in dieser Altersklasse ein. Zwar reichte es nicht zum Titelgewinn, doch der dritte Platz ist das beste Ergebnis seit 2012, als man Zweiter wurde. Sieben Monate vor dem Weltereignis bringt der Auftritt des Teams die Fans der Celeste zum Träumen.

Statistik
71,42 – Das ist der Prozentsatz der Punkte, die sich Brasilien auf dem Weg zum Titel sicherte. Kurioserweise ist dieser Prozentsatz geringer als der des Vize-Südamerikameisters Kolumbien (76,19 %).

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Brasilien und Kolumbien buchen Tickets für Uruguay

26 Mrz 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Uruguay 2018: Spielplan veröffentlicht

08 Feb 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Kamerun und Ghana lösen Ticket für Uruguay 2018

18 Feb 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Forlán: "Die WM wird viel bewegen"

20 Nov 2017

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Morales: "Die WM kann sich nur positiv auswirken"

24 Jan 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Entdecken Sie das offizielle Emblem der FIFA U-17-...

16 Nov 2017