FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018

13 November - 1 Dezember

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Korea DVR dreht das Spiel und bleibt im Titelrennen

  • Korea DVR schlägt Kamerun mit 2:1
  • Ri Su Jong mit dem entscheidenden Treffer
  • Statistik zum Spiel

Durch einen 2:1-Sieg gegen Kamerun in Colonia zog Korea DVR als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein. Dort wird das Team auf Spanien, den Ersten der Gruppe D, treffen.

Korea DVR startete besser in die erste Halbzeit. Ruhig ließen die Asiatinnen den Ball zirkulieren und fanden immer wieder Räume, in die sie stoßen konnten und durch die sie für Gefahr in Kameruns Strafraum sorgten.

Mit der ersten Aktion erzielte Kameruns Alice Kameni jedoch die Führung für die Afrikanerinnen, die in der Folge ihre Stärke ausspielen konnten: Sie scheuten keinen Zweikampf und lauerten auf Fehler ihres Gegners, um dann ins Kontern zu kommen.

Korea DVR war bemüht, sich seinerseits Torchancen zu erarbeiten, um zum Ausgleich zu gelangen. Die große Möglichkeit ergab sich durch einen Elfmeter, den Ri Su Gyong aber an den Pfosten setzte. Kurz vor der Pause erlöste Ko Kyong Hui dann doch noch ihr Team und brachte Korea DVR mit ihrem Tor zurück ins Spiel.

Die Asiatinnen fanden auch besser in die zweite Halbzeit. Sie kontrollierten das Spiel und standen defensiv besser als noch in den 45 Minuten zuvor. Dadurch konnte Kamerun sein schnelles Konterspiel nicht mehr so leicht umsetzen.

Nach einem schönen Lupfer von Kim Ryu Song brachte Ri Su Jong Korea DVR schließlich mit 2:1 in Führung und machte dadurch den Einzug in die nächste Runde perfekt.

Spielerin des Spiels

Ri Su Jong (Korea DVR)

Mehr zu diesem Thema erfahren