FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018

13 November - 1 Dezember

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Deutschland unterliegt Kamerun mit 0:1

  • Deutschland verliert sein zweites Gruppenspiel gegen Kamerun mit 0:1
  • Alice Kamenis Tor beschert den Afrikanerinnen den ersten WM-Sieg überhaupt bei diesem Turnier
  • Statistik zum Spiel

Vor über 1200 Zuschauern in Colonia del Sacramento setzte sich Kamerun in Gruppe C mit 1:0 gegen Deutschland durch und feierte damit seinen ersten Sieg bei einer FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft überhaupt.

Kamerun trumpfte vor allem mit seiner Schnelligkeit auf. Besonders Stürmerin Marie Ngah fand in der ersten Hälfte auf der linken Außenbahn immer wieder Räume, in die sie vorstoß und für Gefahr im gegnerischen Straufraum sorgte. Die deutsche Torhüterin Wiebke Willebrandt konnte einmal stark gegen Ngah retten. Deutschland fehlte nach vorn die Klarheit in den Aktionen und die Durchschlagskraft. Der letzte Pass kam oftmals nicht an.

Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Fouls, die den Spielfluss immer wieder unterbrachen. Es ist Alice Kameni, die in der 54. Minute völlig frei vor dem deutschen Tor steht und zur 1:0-Führung für Kamerun trifft. Deutschland war daraufhin bemüht, druckvoller und schneller nach vorn zu spielen, um zum Ausgleich zu kommen. Pauline Berning kam zu einer guten Tormöglichkeit. Ihr Schuss wurde jedoch von Kameruns Torfrau Olga Ngo Esse pariert.

Kamerun blieb mit seinen schnellen Stürmerinnen aber immer gefährlich in seinem Konterspiel, konnte die Räume, die sich durch ein immer weiter aufrückendes deutsches Team, nicht zum 2:0 nutzen.

Spielerin des Spiels

Alice Kameni (Kamerun)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Emotion pur nach Finnlands Ausscheiden

17 Nov 2018

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Leat: Vom Karateanzug ins Fussballtor

15 Nov 2018