FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Indien 2021™

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Indien 2021™

17 Februar - 7 März

FIFA U-17-Frauen-WM 2020™

Afrikas U-17-Elite hat Indien 2020 im Visier

The flag of Ghana is seen before the FIFA U-17 Women's World Cup 2014 group B match between Ghana and Korea DPR.
© Getty Images
  • In Afrika läuft die mittlere der drei Qualifikationsrunden für Indien 2020
  • Zwischen Ghana und Nigeria, den erfolgreichsten Nationen des Kontinents, bahnt sich ein direktes Duell an
  • Auch Kamerun, Marokko und Sambia auf gutem Wege

In der afrikanischen Qualifikation für die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Indien 2020 wird an diesem Wochenende mit dem Abschluss der ersten von zwei Hauptrunden ein wichtiger Meilenstein erreicht.

Die großen Fussballnationen des Kontinents stehen im Kampf um die sechs Plätze in der letzten Qualifikationsrunde, in der letztlich drei Plätze beim Endrundenturnier in Indien vergeben werden. Zwei Teams mit starker Vergangenheit sind auf bestem Wege, doch auch einige weniger bekannte Fussballnationen rechnen sich noch gute Chancen aus.

Ghana und Nigeria sind im afrikanischen Nachwuchs-Frauenfussball die beiden führenden Teams. Die Black Maidens waren bei allen sechs bisher ausgetragenen U-17-Frauen-WM-Endrunden dabei und die Flamingos, wie die jungen Nigerianerinnen liebevoll genannt werden, blicken bereits auf fünf WM-Teilnahmen zurück. Derzeit allerdings steuern die beiden Nationen auf ein direktes Duell zu, aus dem nur ein Team siegreich hervorgehen kann.

Beide Teams fuhren in den Hinspielen der ersten Hauptrunde gegen Liberia beziehungsweise Guinea überzeugende Auswärtssiege ein. Wenn sie am kommenden Wochenende ihre Hausaufgaben erledigen, treffen die Ghanaerinnen und die Nigerianerinnen in der letzten Runde im Mai aufeinander, wobei nur das siegreiche Team in Indien dabei sein wird.

Gleichzeitig können sich einige weniger starke Teams Hoffnungen machen.

So liegt beispielsweise Sambia nach dem Hinspiel gegen Südafrika mit 2:0 in Führung und hofft, in die Fußstapfen des Seniorinnenteams treten zu können, das sich überraschend für das Olympische Fussballturnier der Frauen von Tokio 2020 qualifizieren konnte.

Marokko und Tansania, die in der Vorausscheidungsrunde im Januar klare Erfolge einfuhren, haben nach Hinspielsiegen gegen Botsuana beziehungsweise Uganda ebenfalls gute Chancen auf den Einzug in die letzte Qualifikationsrunde. Kamerun wiederum, das bisher an zwei WM-Endrunden teilnahm, macht sich nach einem klaren 4:0-Hinspielsieg gegen São Tomé und Príncipe ebenfalls große Hoffnungen.

U17WWC CAF-Qualifikation:

Erste Hauptrunde, Ergebnisse der Hinspiele

Sambia – Südafrika 2:0
Botsuana – Marokko 0:1
São Tomé und Príncipe – Kamerun 0:4
Liberia – Ghana 0:2
Tansania – Uganda 2:1
Guinea – Nigeria 1:6

Die Gewinner der drei Duelle in der letzten Runde, die vom 1. bis 17. Mai ausgetragen werden, vertreten Afrika bei der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Indien 2020.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel