FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Indien 2021™

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Indien 2021™

17 Februar - 7 März

FIFA U-17-Frauen-WM 2020™

Afrikas Spitzenteams einen Schritt weiter auf dem Weg nach Indien

A South Africa flag is waved ahead of the 2010 FIFA World Cup South Africa Group C match between Algeria and Slovenia at the Peter Mokaba Stadium on June 13, 2010 in Polokwane, South Africa.
© Getty Images
  • Südafrika und Uganda trotz Niederlagen im Hinspiel in der nächsten Runde
  • Kamerun, Ghana und Nigeria ohne Probleme weiter
  • Zwischen dem 1. und dem 17. Mai werden die drei Qualifikationsplätze vergeben

Afrikas traditionelle Fussballnationen ließen am Wochenende die Muskeln spielen. Fünf der sechs Plätze in der letzten Runde der Qualifikation für die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Indien 2020 sind nun vergeben.

Kamerun, Ghana und Nigeria fuhren ungefährdete Siege ein, während Uganda und Südafrika nach ihren Hinspielniederlagen das Blatt wenden konnten und ebenfalls in die letzte Runde einzogen.

#U17WWC CAF-Qualifikation: Erste Hauptrunde, Ergebnisse der Rückspiele

Südafrika – Sambia 3:0 Sambia (Gesamtresultat 3:2)
Kamerun – São Tomé und Príncipe 6:0 (Gesamtresultat 10:0)
Ghana – Liberia 8:0 (Gesamtresultat 10:0)
Uganda – Tansania 5:0 (Gesamtresultat 6:2)
Nigeria - Guinea 5:1 (Gesamtresultat 11:2)

Der Erfolg der Südafrikanerinnen war die größte Überraschung, denn mit einem 3:0-Sieg im Rückspiel konnten sie das Blatt noch wenden. Nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel im Nachbarland Sambia schöpften die Bantwana durch den frühen Treffer von Jessica Wade in der 12. Minute des Rückspiels neue Hoffnung. Tatsächlich gelangen dem Team in der zweiten Halbzeit dann noch zwei weitere Tore durch Nelly Gamede und Kananelo Taiwe.

In Kampala war die Spannung nicht ganz so groß. Hier gelang es Uganda relativ problemlos, den knappen 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel in Tansania zu überwinden. Die beeindruckend starke Juliet Nalukenge schnürte einen Doppelpack. Auch Margret Kunihira, Fauzia Najjemba und Grace Aluka trugen sich in die Liste der Torschützinnen ein und schraubten den Endstand auf 5:0.

Ghana gelang mit einem 8:0 gegen Liberia der höchste Sieg des Wochenendes. Ophelia Amponsah erzielte nicht weniger als vier Tore, und zwar alle innerhalb der ersten 14 Minuten.

Auch für Kamerun endete das Duell gegen São Tomé und Príncipe mit einem Gesamtresultat von 10:0. Nach dem bereits klaren Hinspielsieg gewannen die jungen Löwinnen das Rückspiel mit 6:0, wobei sich Brenda Tabe (2), Suzie Mbianji, Elise Ndome, Michaely Bihina und Larissa Luma in die Liste der Toschützinnen eintrugen.

Nigeria hatte ebenfalls keine Probleme und siegte in Lagos mit 5:1 gegen Guinea. Im Gesamtresultat steht somit ein 11:2 zu Buche. Toyin Lawal trug zwei Treffer bei, die weiteren Tore für die *Flamingos* erzielten Imuran Rofiat, Alvine Dah-Zossu und Chinyere Kalu.

Noch offen ist der Ausgang des Duells zwischen Marokko und Botsuana, da Botsuana aufgrund der Coronavirus-Epidemie nicht anreiste. Noch steht nicht fest, wie und wann die Partie neu angesetzt wird.

Der Sieger dieses Duells sowie die fünf bereits für die nächste Runde qualifizierten Teams spielen zwischen dem 1. und 17. Mai um die drei Plätze Afrikas bei der WM-Endrunde. Die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2020 findet vom 2. bis 21. November in Indien statt.

#U17WWC CAF-Qualifikation: Duelle der letzten Qualifikationsrunde

Südafrika – Marokko/Botsuana
Uganda – Kamerun
Ghana – Nigeria

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel