FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018

13 November - 1 Dezember

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Traumjahr für González

© Others
  • Die 16-Jährige präsentiert sich in der Landesliga gerade in Hochform
  • Sie war beste Torschützin des Qualifikationswettbewerbs
  • González: "Wir wollen Weltmeister werden"

Wenn es ums Toreschießen geht, gibt es in der Liga MX Femenil – der höchsten Spielklasse des mexikanischen Frauenfussballs – niemanden der Alison González das Wasser reichen kann. Wenn die schnelle Spielerin sich hinter die gegnerischen Abwehrreihen geschoben hat, ist es schwer, sie aufzuhalten. Wenn sie es darauf anlegt, schüttelt sie ihre Gegenspielerin ab und setzt zu einem ihrer starken Schüsse an.

Daher ist es wenig überraschend, dass sie die Torjägerinnenliste der Liga mit sechs Toren in sieben Partien anführt. Überraschend ist jedoch ihr Alter, denn sie ist gerade einmal 16.

Ihre Jugend in Kombination mit ihrer Erfahrung in der höchsten Spielklasse sorgen dafür, dass die mexikanischen Fans der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018 erwartungsvoll und begeistert entgegensehen.

González will sie keinesfalls enttäuschen. Schließlich ist sie bereits positiv in das "Abenteuer Nationalmannschaft" gestartet. Im WM-Qualifikationsturnier der CONCACAF erzielte sie fünf Treffer und wurde Torschützenkönigin.

"Das war ein Turnier, bei dem wir uns von Spiel zu Spiel steigern konnten. Leider hat es nicht zum Titel gereicht, aber wir waren ganz nah dran. Auf kollektiver und persönlicher Ebene habe ich mich wirklich wohl gefühlt und konnte zum Glück einen guten Beitrag leisten. Daher bin ich zufrieden mit unserem Auftritt, auch wenn der Sieg im Finale natürlich ideal gewesen wäre", erklärt sie im Gespräch mit FIFA.com.

Alison González im Porträt

  • Geburtsdatum und -ort: 31. Januar 2002 in Nayarit
  • Debüt am 5. Januar 2018 gegen Necaxa im Alter von 15 Jahren
  • Erzielte in ihrem ersten Turnier gleich fünf Treffer
  • Begann als Mittelfeldspielerin, wurde jedoch von ihrer aktuellen Nationaltrainerin Mónica Vergara zur Stürmerin umfunktioniert
  • Liebster Zeitvertreib: FIFA spielen
  • Hört alle Arten von Musik, am liebsten jedoch romantische Balladen

González stammt aus einem Ort, der weit von ihrem aktuellen Wohnort Monterrey entfernt ist, und musste ihre Familie daher sehr früh verlassen, um ihren Traum zu verwirklichen und Fussballerin zu werden. Glücklicherweise hat sie bisher ein unvergessliches Jahr 2018 mit einer hervorragenden Bilanz hingelegt. Beeindruckend ist vor allem, dass sie alle 75 Minuten ein Tor erzielt hat.

Trotz allem bleibt sie mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Sie weiß, dass der Härtetest am 13. November bevorsteht, wenn Mexiko zum Auftaktspiel der U-17-WM gegen Südafrika antritt. Die Mexikanerinnen wurden in Gruppe B gelost, in der auch Fussballmächte wie Brasilien und Japan antreten.

"Das ist eine sehr starke Gruppe mit hochklassigen Gegnern. Aber wir brauchen uns auch nicht zu verstecken. Wir haben auch unsere Stärken, das haben wir in der Qualifikation gezeigt, und wir werden immer versuchen, so gut wie möglich abzuschneiden."

Trotz allem ist das Ziel klar: "El Tri" will am 1. Dezember in Montevideo das Endspiel bestreiten. González wird natürlich alles daran setzen, das für sie ausgesprochen positive und torreiche Jahr 2018 zu einem krönenden Abschluss zu bringen.

"Wir haben uns vorgenommen, Weltmeister zu werden. Aber natürlich müssen wir von Spiel zu Spiel denken, konzentriert bleiben und alles umsetzen, was wir im Training geübt haben", meint sie abschließend.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Tickets

29 Mai 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Mexiko und USA in Uruguay dabei

10 Jun 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Kanada sichert sich dritten Startplatz für Uruguay

12 Jun 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Uruguay 2018: Die Würfel sind gefallen

30 Mai 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

FIFA U-17 Frauen-WM Highlights der Auslosung

30 Mai 2018