FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018

13 November - 1 Dezember

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Rückkehrer gleich im Vordergrund

Irene Lopez and Eva Navarro of Spain celebrate after winning
© Getty Images
  • Spielerinnen mit Erfahrung auf der Weltbühne glänzen in Uruguay
  • Sie können etwa 25 Prozent der bislang erzielten Tore für sich verbuchen
  • Drei wurden bereits als beste Spielerin der Partie ausgezeichnet

Es mag im Zusammenhang mit einer FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft merkwürdig klingen, aber Erfahrung spielt eine wichtige Rolle – selbst in diesem frühen Karrierestadium.

Bei der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Uruguay 2018 treten 31 Spielerinnen an, die bereits bei einer früheren Auflage der U-17-WM oder einer U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Erfahrung gesammelt haben.

FIFA.com nimmt fünf Spielerinnen unter die Lupe, die in Uruguay sofort zu beeindrucken wussten.

Jordyn Huitema (Kanada)

Frühere Turniere: FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Jordanien 2016 (drei Einsätze, ein Tor)

Uruguay 2018: ein Tor, Spielführerin und wurde nach dem Sieg gegen Kolumbien zur besten Spielerin der Partie gewählt

Jordyn Huitema of Canada celebrates
© Getty Images

Fuseina Mumuni (Ghana)

Frühere Turniere: FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Costa Rica 2014 (ohne Einsatz im Kader), FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Jordanien 2016 (vier Einsätze)

Uruguay 2018: Tor im Auftaktspiel gegen Gastgeber Uruguay

Jennifer Sosa of Uruguay and Sofia Ramondegui react after Fuseina Mumuni of Ghana scored a goal
© Getty Images

Aneka Mittendorff (Neuseeland)

Frühere Turniere: FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018 (drei Einsätze)

Uruguay 2018: Spielführerin und beste Spielerin der Partie gegen Finnland

Aino Vuorinen of Finland defends Aneka Mittendorff of New Zealand 
© Getty Images

Eva Navarro (Spanien)

Frühere Turniere: FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Jordanien 2016 (sechs Einsätze, drei Tore), FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018 (sechs Einsätze)

Uruguay 2018: Spielführerin, Schützin von Spaniens erstem Treffer gegen die Republik Korea

 Eva Navarro of Spain celebrates after scoring a goal 
© Getty Images

Claudia Pina (Spanien)

Frühere Turniere: FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Jordanien 2016 (sechs Einsätze, zwei Tore), FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2018 (fünf Einsätze, ein Tor)

Uruguay 2018: zweifache Torschützin bei Spaniens Auftaktsieg gegen die Republik Korea und Spielerin der Partie

Claudia Pina of Spain celebrates after scoring a goal
© Getty Images

Weitere Zahlen

  • Tore: Fünf der insgesamt 21 bislang erzielten Tore gehen auf das Konto von Spielerinnen mit WM-Erfahrung. Das ist fast ein Viertel aller Tore.
  • Spielerin der Partie: Drei Spielerinnen mit WM-Erfahrung wurden als beste Spielerin der Partie ausgezeichnet.
  • Spielführerinnen: Fünf Spielführerinnen der U-17-Frauen-WM in Uruguay verfügen bereits über Erfahrung bei Juniorinnen-Weltmeisterschaften.
  • 15 der insgesamt 31 Spielerinnen mit WM-Erfahrung haben bei ihren Einsätzen über die gesamten 90 Spielminuten auf dem Platz gestanden, 80 Prozent von ihnen sind 2018 in Uruguay bereits zum Einsatz gekommen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Ghana midfielder Fuseina Mumuni

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2014

Mumuni: Ein kleiner Star - ganz groß!

14 Mrz 2014

Claudia Pina of Spain celebrates after scoring a goal

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Spanien setzt Ausrufezeichen

14 Nov 2018

Korea DPR v Germany - FIFA U-17 Women's World Cup Uruguay 2018

Uruguay 2018: Rückblick Tag 2

Starke Auftritte und große Ambitionen 

15 Nov 2018

Uruguay v Ghana - FIFA U-17 Women's World Cup Uruguay 2018

Uruguay 2018 - Rückblick Tag 1

Leidenschaft und Enthusiasmus zum Auftakt 

14 Nov 2018

Spain v Japan - FIFA U-20 Women's  World Cup France 2018 Final - Eva Navarro of Spain in action

FIFA U-17-Frauen-WM 2018

Eva Navarros goldener Traum 

24 Okt 2018