FIFA U-17-Frauen-WM 2016

Korea DVR setzt sich die Krone auf

(FIFA.com)
The team of Korea DPR celebrate winning the world cup
© Getty Images

Korea DVR hat das Finale der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Jordanien 2016 mit 5:4 n.E. gegen den Titelverteidiger Japan gewonnen und sich damit zum zweiten Mal den Titel in dieser Altersklasse gesichert.

In einer hochklassigen Partie erwiesen sich beide Team als würdige Finalisten und zeigten ein temporeiches Spiel. Es ging hin und her im Amman International Stadium und es gab Chancen auf beiden Seiten. Allerdings konnten beide Teams den Ball nicht im Netz unterbringen. Die beste Möglichkeit in der ersten Hälfte für Japan vergab Hinata Miyazawa (28.), die mit ihrem Schuss nur die Latte traf.

Im zweiten Durchgang hätte es in letzter Minute fast noch ein tragisches Ende mit einem Eigentor gegeben. Pak Hye-Gyong versuchte den Ball zu klären, traf dabei jedoch ihre Mitspielerin Pak Hyon-Jong. Der Ball ging ganz knapp neben das koreanische Tor. So blieb es nach 90 Minuten torlos und es folgte das Elfmeterschießen.

Für Japan vergab die vierte Schützin Rio Kanekatsu ihren Versuch. Da auf Seiten von Korea DVR alle Spielerinnen verwandeln konnten, durften die Koreanerinnen am Ende jubeln und sich nach 2008 erneut über den WM-Titel freuen.

Die Live-Your-Goals-Spielerin des Spiels wurde: Sung Hyang-Sim (Korea DVR)

Empfohlene Artikel

FIFA U-17 Frauen-Weltmeisterschaft 2016

Jordanien 2016: Korea DVR - Japan (5:4n.E.)

21 Okt 2016