FIFA U-17-Frauen-WM 2016

Stimmen zum Spiel: Venezuela – Spanien

(FIFA.com)
Head Coach Maria Is of Spain celebrates their third goal
© Getty Images

*Kenneth Zseremeta (Trainer, Venezuela) *"Es war ein hartes Spiel, sehr traurig für uns, und es ist schwierig, das Turnier nach einer so guten ersten und zweiten Runde auf diese Weise zu beenden. Ich glaube, es hätte auch anders ausgehen können, aber der Grund für die heutige Niederlage ist vor allem darin zu suchen, wie wir das Halbfinale gegen die Koreanerinnen verloren haben. Die Spielerinnen haben es nicht geschafft, die Stimmung nach diesem Spiel wieder zu heben. Ein schweres Spiel wie dieses kann böse enden, wenn du es nicht schaffst, schnell das erste Tor zu erzielen. Gegen Korea war es ähnlich. Tatsächlich gibt es viele Parallelen zwischen den beiden Spielen. Wenn Sie mich vorher gefragt hätten, wäre mir vielleicht eine 0:1-Niederlage möglich erschienen, aber keine so eindeutige. Niemand verliert gern auf diese Art. Das ist noch einmal doppelt so bitter, weil wir wissen, dass die Auszeichnung für die beste Torjägerin des Turniers [für Deyna Castellanos] jetzt verloren ist. Dennoch würde ich nicht sagen, dass wir bei diesem Turnier gescheitert sind. Insgesamt haben wir in Jordanien einen guten Eindruck hinterlassen, finde ich."

*Maria Is (Trainerin, Spanien) *"Ich bin sehr, sehr glücklich – so glücklich, dass ich meine Gefühle kaum in Worte fassen kann. Heute wurde die harte Arbeit meiner Mädchen bei diesem Turnier belohnt, und es ist ein großartiges Gefühl, zu den drei besten Teams der Welt zu gehören. Was Lorena [Navarro] angeht [Schützin von drei Toren], so war das heute ihr Tag. Wir wollten ihr die Chance geben, den Goldenen Schuh zu gewinnen, und jetzt hat sie es, glaube ich, geschafft und wird das Turnier als beste Torschützin beenden. Ich würde mich sehr freuen, wenn das der Fall wäre. Wir haben sie mit der Auszeichnung im Hinterkopf zur Halbzeit eingewechselt, aber natürlich auch, damit sie dem Team helfen kann. Man möchte immer die Goldmedaille gewinnen, aber die Enttäuschung darüber, dass uns das nicht gelungen ist, ist nun verflogen. Ich finde, wir hatten im Spiel gegen Japan Pech, aber wie ich bereits sagte, bin ich im Augenblick nichts anderes als glücklich."

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft

Spanien schnappt sich Platz drei

21 Okt 2016

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft

Jordanien 2016: Venezuela - Spanien (0:4)

21 Okt 2016