Ghana hat bei der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2012 in Aserbaidschan die Bronzemedaille gewonnen. Im Spiel um Platz drei setzten sich die Afrikanerinnen im Tofig Bahramov Stadium knapp mit 1:0 (1:0) gegen Deutschland durch.

Nach der Enttäuschung über das Verpassen des Finales wollte die Elf von Anouschka Bernhard im "kleinen Finale" noch einmal alles geben und setzte bereits nach zwei Minuten ein erstes Ausrufezeichen, als Vivien Beil den ersten Torschuss abgab. Immer wieder setzten die DFB-Juniorinnen den Gegner, der in der ersten Viertelstunde kaum aus der eigenen Hälfte herauskam, unter Druck.

Die erste große Chance in Führung zu gehen, hatte allerdings das Team aus Ghana. Nach einer Ecke von Sherifatu Sumaila traf Lily Niber-Lawrence den Ball nicht richtig, und das runde Leder landete in den Armen von Torfrau Merle Frohms. Ghana kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich durch Sumaila und Samira Abdul-Rahman weitere Möglichkeiten, die nicht genutzt wurden.

Auf der Gegenseite ließ Sara Däbritz ihr Können immer wieder aufblitzen, aber die Angriffsversuche des deutschen Nachwuchses waren nicht zwingend genug. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende der ersten Hälfte musste Ghana einen herben Rückschlag hinnehmen, als Fatima Alhassan ihre zweite Gelbe Karte sah und das Feld verlassen musste. Der Platzverweis schien Ghana nicht zu schwächen, sondern zu beflügeln, denn der erste Treffer der Partie ging auf das Konto der Afrikanerinnen. Nach einem Traumpass von Sumaila, versenkte Priscilla Okyere den Ball aus knapp 16 Metern im Gehäuse von Frohms.

Nach dem Seitenwechsel brachte DFB-Trainerin Bernhard Ricarda Kießling für Vivien Beil in die Partie, um für frischen Wind zu sorgen. Beide Teams setzten ihre kampfbetonte Spielweise fort. Den ersten Torschuss gab Deutschland in der 60. Minute ab. Ein Freistoß von Däbritz brachte Ghanas Schlussfrau Victoria Agyei jedoch nicht in große Bedrängnis. Deutschland drängte auf den Ausgleich, aber Ghana verteidigte geschickt und ließ sich den Sieg am Ende nicht mehr nehmen.

Zitat zum Spiel
"Als Erstes möchte ich Ghana gratulieren. Wir sind sehr enttäuscht. Wir haben es nicht geschafft die 60 Minuten in Überzahl zu unserem Vorteil zu nutzen und uns Torchancen zu erarbeiten."
Anouschka Bernhard (Trainerin, Deutschland)