Großbritannien
© Getty Images

Vergangenheit
In der Geschichte des Olympischen Fussballturniers der Frauen gab es noch nie eine Mannschaft Großbritanniens. Somit werden 2012 erstmals alle vier britischen Nationen teilnehmen. Die englische Frauen-Nationalmannschaft konnte in den vergangenen Jahren große Fortschritte verzeichnen und erreichte unter anderem das Viertelfinale der FIFA Frauen-Weltmeisterschaften 2007 und 2011 sowie den zweiten Platz bei der UEFA Women's EURO 2009. Nordirland, Schottland und Wales konnten sich auf internationaler Ebene bislang noch nicht durchsetzen.

Gegenwart
Kurz nach der vielversprechenden FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™, wo man erst im Viertelfinale nach Elfmeterschießen an den Französinnen scheiterte, liegt England nach wie vor in den Top Ten der FIFA/Coca-Cola-Frauen-Weltrangliste. Die erfahrene Trainerin Hope Powell war über ihre Ernennung erfreut und hofft, dass ihre Mannschaft vom Heimvorteil profitieren wird. Im März konnten sowohl Schottland als auch Wales ihre bis dato höchsten Platzierungen in der FIFA-Weltrangliste verzeichnen (21. bzw. 45. Platz), während es Nordirland nicht unter die besten 50 schaffte.

Zukunft
Wie diese britische Mannschaft aussehen soll, steht noch in den Sternen, denn zahlreiche Spielerinnen aus Nordirland, Schottland und Wales bekundeten bereits ihr Interesse an einer Berufung. Die schottische Rekordtorschützin Julie Fleeting nahm sich selbst aus dem Rennen, doch ihre Landsfrau und Vereinskollegin Kim Little betonte, dass sie "definitiv spielen" würde, sollte sie für das Turnier nominiert werden. Aber auch andere würden sich über eine Berufung freuen, wie etwa die Waliserinnen Jess Fishlock und Gwennan Harries oder die Schottinnen Jennifer Beattie und Ifeoma Dieke. Powell, die sich schriftlich an alle in Betracht kommenden Spielerinnen gewandt hatte, erklärte Anfang 2012, dass sie noch keine Absagen erhalten hätte.

Zahlen und Fakten
Ehemalige Stars
Gillian Coultard, Pauline Hamill, Kelly Smith

Aktuelle Stars
Alex Scott (Abwehr), Jill Scott (Mittelfeld), Fara Williams (Mittelfeld)

Qualifikation
Großbritannien ist als Gastgeber automatisch qualifiziert.

Statistik

100 – In Hope Powells aktueller englischer Nationalmannschaft haben drei Spielerinnen über 100 Länderspiele auf dem Buckel: Casey Stoney, Rachel Unitt und Fara Williams.