Japan erreicht Halbfinale
© Foto-net

Durch Tore von Homare Sawa und Yuki Nagasato hat sich Japan mit 2:0 gegen China VR durchgesetzt und ist ins Halbfinale des Olympischen Fussballturniers der Frauen eingezogen.

Das Duell der beiden asiatischen Erzrivalen im Olympic Sports Center Stadium entwickelte sich von Beginn an zu einem offenen Schlagabtausch. Vor 28.459 begeisterten Zuschauern zeigten beide Teams eine mit viel Leidenschaft und Einsatz geführte Partie, an deren Ende jedoch nur die Japanerinnen Grund zur Freude hatten.

Die erste Chance des Spiels hatte Japan bereits nach fünf Minuten durch einen Schuss von Shinobu Ohno, der nur knapp sein Ziel verfehlte. Zehn Minuten später jedoch machte es Sawa besser: sie setzte sich nach einer Ecke von Aya Miyama gegen Zhang Ying durch und traf per Kopf zum 1:0.

Die Chinesinnen zeigten sich nur kurz geschockt und spielten trotz des Rückstands weiter munter nach vorne. Die besseren Chancen erspielte sich allerdings das japanische Team. Nach einem schönen Spielzug über Kinga und Sawa schoss Nagasato über das Tor.

Auf der anderen Seite verlängerte Han Duan einen Eckball zu Zhang, die an der japanischen Torhüterin scheiterte, ehe Li Jie den Nachschuss über die Latte beförderte.

Nach dem Seitenwechsel hatte China mehr Ballbesitz, ohne jedoch für wirkliche Gefahr vor dem japanischen Tor zu sorgen. Ein Schuss von Han wurde von Kozue Ando abgeblockt, den Abpraller konnte Pu Wei nicht nutzen.

In der 79. Minute fiel dann die Entscheidung zugunsten der Japanerinnen: Nach einem Fehler der beiden chinesischen Abwehrspielerinnen Weng Xinzhi und Liu Huana erzielte Nagasato den 2:0-Endstand und schoss ihre Mannschaft ins Halbfinale, in dem es am Montag, 18. August, gegen die USA geht.