Gruppe E: Gastgeberinnen starten mit Härtetest
© AFP

Die Chinesinnen starten am 6. August in Tianjin mit einem echten Härtetest gegen Schweden in das Olympisches Fussballturnier. Im ersten Spiel des Tages trifft der krasse Außenseiter Argentinien auf den nordamerikanischen Debütanten Kanada.

Die Spiele
Argentinien - Kanada, 6. August, 17.00 Uhr (Ortszeit)
China - Schweden, 6. August, 19.45 Uhr (Ortszeit)

Darum geht's
Argentinien - Kanada
Argentinien hat bei Olympia einiges gutzumachen. Denn bei der letztjährigen FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in China verlor man alle drei Gruppenspiele mit der deprimierenden Bilanz von 18 Gegentoren und nur einem eigenen Treffer. Trainer Carlos Borello hat seinen Kader zwar generalüberholt, aber die Aufgabe zum Auftakt hat es in sich. Schließlich haben die von Even Pellerud trainierten Kanadierinnen den CONCACAF-Titel nur knapp verpasst und gehen sehr ambitioniert in ihre ersten Olympischen Spiele.

China - Schweden
China konnte nach dem Erreichen des Endspiels der FIFA Frauenfussball-Weltmeisterschaft 1999 nie wieder an alte Erfolge anknüpfen. Bei der letztjährigen WM im eigenen Land war schon im Viertelfinale gegen Norwegen Endstation. Der neue Trainer Shang Ruihua will den kontinuierlichen Abwärtstrend der vergangenen Jahre nun endlich stoppen. Dazu tritt er mit einer jungen Mannschaft und vielen neuen Gesichtern an. Aber gegen den Viertplatzierten von Athen 2004 wird es dennoch schwer. Die Schwedinnen sind im vergangenen Jahr zwar nicht über die Vorrunde hinausgekommen, aber die Spielanlage der Skandinavierinnen ist trotzdem sehr ansehnlich und Trainer Thomas Dennerby hat die richtige Mischung aus Jugend und Routine beisammen.

Spielerin im Fokus: Christine Sinclair (CAN)
Die erst 24-jährige Sinclair gilt schon jetzt als beste Spielerin in der Geschichte des kanadischen Frauenfussballs. 2002 machte sie zehn Tore und führte Kanada so im eigenen Land bis ins Finale der ersten FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft. Seitdem kennt sie jedes Kind. Der Sprung in die A-Nationalmannschaft verlief reibungslos, und inzwischen ist Sinclair zur besten Torschützin ihres Landes avanciert. In China sollen nun zu den 87 Treffern in 113 Länderspielen noch einige hinzu kommen.

Die Statistik
1
- So oft standen am Ende der bisherigen drei Olympischen Fussballturniere der Frauen Mannschaften aus Gruppe E auf dem Treppchen. China holte 1996 in Atlanta hinter den USA die Silbermedaille.

Zitate
"Als Kind träumt man immer davon, an den Olympischen Spielen teilzunehmen, und jetzt passiert das wirklich. Wir sind jeden Tag ein bisschen aufgeregter."
Christine Sinclair (Stürmerin, Kanada).

"Es ist gut, wieder in China zu sein, denn wir haben von der WM letztes Jahr noch etwas gerade zu rücken."
Lotta Schelin (Stürmerin, Schweden)