Stimmen zum Spiel
© AFP

Pia Sundhage (Trainerin, USA)
Ich fühle mich genau wie eine Spielerin: Ich bin völlig erschöpft und glücklich! Das ist ein fantastischer Sieg für uns. Vor dem Regen haben wir sehr gut gespielt, doch als es endlich weiterging, wurden wir durch den Ausgleich eiskalt erwischt. Zum Glück ist es uns dann erneut gelungen, ein Tor vorzulegen und uns überdies noch weitere Chancen zu erarbeiten. Wir sind überglücklich.

Shannon Boxx (Spielerin, USA)
Es war das erwartet schwere Spiel, so wie immer, wenn wir auf Kanada treffen. Trotzdem haben wir diese Aufgabe ein weiteres Mal gelöst, so dass wir jetzt erneut im Halbfinale stehen. Ich bin riesig stolz, dass ich heute mein 100. Länderspiel im Nationaltrikot absolviert habe.

Even Pellerud (Trainer, Kanada)
Wir sind ziemlich niedergeschlagen, gar keine Frage. Unser Spiel ist nicht so gelaufen wie zuletzt, meiner Meinung nach haben wir den U.S.-Amerikanerinnen zu viel Zeit und Raum gelassen. Wenn wir gegen die USA spielen, präsentieren wir uns normalerweise stets von unserer besten Seite. Leider war dies heute nicht der Fall. Wir mussten uns gegen eine überlegene Mannschaft geschlagen geben, die am Ende verdientermaßen gewonnen hat. Für mich persönlich war es das letzte Spiel als Trainer der kanadischen Frauen-Nationalmannschaft.