Stars glänzend aufgelegt - Spanien draußen
© Getty Images

DER TAGESRÜCKBLICK - Herausragende Leistungen einiger Topstars und das völlig unerwartete Ausscheiden eines hohen Favoriten sorgten am heutigen Spieltag beim Olympischen Fussballturnier der Männer 2012 für viel Dramatik.

Spanien kassierte gegen Honduras die zweite 0:1-Niederlage in Folge. Damit steht das Ausscheiden des mit zahlreichen Hochkarätern gespickten Teams bereits fest, unabhängig vom Ergebnis des letzten Gruppenspiels gegen Marokko.

Japan hingegen, das sich im Auftaktspiel gegen La Roja durchgesetzt hatte, steht dank eines weiteren Sieges gegen Marokko bereits in der nächsten Runde, ebenso wie Brasilien, das heute gegen Belarus siegte.

Die Republik Korea, Mexiko, Senegal und Favoritenschreck Honduras liegen nach ihren heutigen, hart erkämpften Siegen aussichtsreich im Rennen um die verbleibenden Viertelfinalplätze.

Großbritannien beendete die Serie von elf sieglosen Spielen olympischer Gastgeber-Teams mit einem Erfolg gegen die Vereinigten Arabische Emirate vor einem begeisterten Publikum im Wembley-Stadion. Spielführer Ryan Giggs ging mit gutem Beispiel voran und erzielte den ersten Treffer der Partie.

In den überaus wichtigen Spielen des heutigen Tages konnten zudem einige der größten Stars des Turniers glänzen, allen voran der Brasilianer Neymar sowie der Mexikaner Giovani dos Santos, der seinem Team den Sieg quasi im Alleingang sicherte.

Ergebnisse
Gruppe A
Senegal - Uruguay 2:0
Großbritannien - Vereinigte Arabische Emirate 3:1

Gruppe B
Mexiko - Gabun 2:0
Korea Republik - Schweiz 2:1

Gruppe C
Ägypten - Neuseeland 1:1
Brasilien - Belarus 3:1

Gruppe D
Japan - Marokko 1:0
Spanien - Honduras 0:1

Tor des Tages
Brasilien - Belarus, Neymar, (65.)
Im Old Trafford hat man in all den Jahren schon eine ganze Menge fantastischer Freistöße gesehen, doch kaum einer war besser als der herrliche Schuss von Neymar gegen Belarus am heutigen Nachmittag. Der Star vom FC Santos jagte die Kugel mit einem spektakulären Schuss aus knapp 30 Metern genau in den linken Winkel - fast eine genaue Kopie des legendären Treffers von David Beckham, der England in der 93. Minute den Sieg gegen Griechenland und damit die Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Korea/Japan 2002™ sicherte.

Denkwürdige Momente
Helden und Bösewichte
Im ersten Spiel im Wembley-Stadion machte das eigentlich neutrale Publikum sehr deutlich klar, auf welcher Seite die Sympathien beim überraschenden 2:0-Unterzahl-Sieg Senegals gegen Uruguay lagen. Das bekam insbesondere Luis Suarez zu spüren, der ständig ausgepfiffen und mit Buhrufen überzogen wurde. Sadio Mane hingegen, der kaum bekannte Flügelspieler vom FC Metz, erspielte sich mit seinen starken Dribbelkünsten die Sympathie der vorwiegend britischen Fans.

Honduras sorgt im St. James' Park für die Sensation
Dass die bislang noch punkt- und torlosen Spanier nach der Gruppenphase aus dem Olympischen Turnier ausscheiden, wäre an sich schon ein bemerkenswertes Resultat des heutigen Spiels im St. James' Park. Dass aber ausgerechnet Honduras, das bei einem großen Turnier noch nie die Gruppenphase überstanden hat, den Iberern den entscheidenden Stoß versetzte, muss als eine der größten Sensationen in der Turniergeschichte angesehen werden. Jetzt haben die Catrachos gute Chancen, das Viertelfinale zu erreichen und damit endlich den "Fluch" der ersten Runde zu besiegen.

Wembley feiert Rekordhalter Giggs
An jedem anderen Tag hätte Einwechselspieler Scott Sinclair, der mit seiner ersten Ballberührung ein Tor erzielte, sicher die Schlagzeilen der Sportseiten beherrscht. Doch morgen dürfte in nahezu allen Zeitungen das Gesicht von Ryan Giggs zu sehen sein. Der unverwüstliche Waliser begeisterte das Publikum im ausverkauften Wembley-Stadion mit seinem Kopfballtor zur Führung für Großbritannien und wurde im Alter von 38 Jahren und 243 Tagen der älteste Torschütze der Turniergeschichte. Den bisherigen Rekord hatte der 37-jährige Ägypter Hussein Hegazi seit 1924 gehalten.

Zahl des Tages
2 - Noch nie zuvor hatte beim Olympischen Fussballturnier der Männer ein Einwechselspieler zwei Tore in einem Spiel erzielt. Dann aber kam Giovani Dos Santos und sorgte mit seinen zwei Treffern für den 2:0-Sieg der Mexikaner gegen Gabun.

Zitat
"Ich denke, es ist ja bereits bekannt, dass Neymar der nächste Superstar im Fussball wird. Eigentlich ist er sogar schon ein Superstar und der heutige Tag hat das bestätigt."
Sergei Politevich (Verteidiger, Belarus)

So geht es weiter
Mittwoch, 1. August*

Gruppe A
Senegal - Vereinigte Arabische Emirate, Coventry, 19:45 Uhr
Großbritannien - Uruguay, Cardiff, 19:45 Uhr

Gruppe B
Mexiko - Schweiz, Cardiff, 17:00 Uhr
Korea Republik - Gabun, London, 17:00 Uhr

Gruppe C
Brasilien - Neuseeland, Newcastle, 14:30 Uhr
Ägypten - Belarus, Glasgow, 14:30 Uhr

Gruppe D
Japan - Honduras, Coventry, 17:00 Uhr
Spanien - Marokko, Manchester, 17:00 Uhr
* alle Anstoßzeiten sind in Ortszeit angegeben