The Best FIFA Football Awards™

Montag, 24. September 2018, London

The Best FIFA Football Awards™

Die Kandidaten für The Best in Zahlen

© Getty Images
  • Wie viele Linksfüßer sind nominiert?
  • Welche der nominierten Trainer absolvierten als Spieler die meisten Länderspiele?
  • Hat 2017/18 Kane, Messi, Ronaldo oder Salah die meisten Tore erzielt?

Eine Uhrzeit müssen Sie genau im Auge behalten, nämlich 23:59 Uhr MEZ am Freitag: Bis dahin können Sie noch Ihre Stimme für die The Best FIFA Football Awards™ abgeben. Bis dahin liefert FIFA.com zehn interessante Zahlen und Fakten zu den Nominierten für die Auszeichnungen bei den Männern und Frauen sowie Trainerinnen/Trainern im Männer- und Frauenbereich.

100 Prozent der Nominierten für die Auszeichnung The Best FIFA-Weltfussballer trugen sich bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ in die Torschützenlisten ein. Sieben der zehn erreichten in Russland das Halbfinale. Mo Salah schied mit Ägypten bereits in der Gruppenphase aus, während für Lionel Messi mit Argentinien und Cristiano Ronaldo mit Portugal im Achtelfinale Endstation war.

Siehe auch

ABSTIMMEN: The Best – FIFA-Weltfussballer 2018

60 Prozent der für die Auszeichnung The Best FIFA-Weltfussballerin nominierten Spielerinnen stehen bei Olympique Lyon unter Vertrag, das in der französischen Meisterschaft 64 von 66 möglichen Punkten holte und das packende Finale der UEFA Women's Champions League mit 4:1 gegen den VfL Wolfsburg gewann. Die ebenfalls nominierte Megan Rapinoe spielte früher ebenfalls für Les Lyonnaises.

54 Tore erzielte Cristiano Ronaldo vom 3. Juli 2017 bis 15. Juli 2018 für seinen Klub und sein Land – damit liegt er knapp an der Spitze der Nominierten als FIFA-Weltfussballer.

Es folgen Harry Kane (52 Tore), Lionel Messi (52), Mo Salah (50), Antoine Griezmann (37) und Kylian Mbappé (29).

Siehe auch

ABSTIMMEN: The Best – FIFA-Weltfussballerin 2018

30 Jahre beträgt die Altersdifferenz zwischen dem jüngsten und dem ältesten Nominierten als The Best FIFA-Welttrainer – Frauen: Mark Parsons, Trainer der Portland Thorns, ist 31 und Vadao, Nationaltrainer Brasiliens, ist 61 Jahre alt. Bei den Nominierten für die Auszeichnung The Best FIFA-Welttrainer – Männer hingegen beträgt der Altersunterschied zwischen dem jüngsten und dem ältesten Nominierten lediglich neun Jahre und zehn Monate: Roberto Martinez ist 45 und Stanislav Cherchesov ist 54 Jahre alt.

13 Jahre und zehneinhalb Monate beträgt der immense Altersunterschied zwischen dem 19-jährigen Kylian Mbappé und dem 33-jährigen Cristiano Ronaldo. Mbappé war gerade sieben, als Ronaldo im Oktober 2006 erstmals in der Vorauswahl zum FIFA-Weltfussballer des Jahres auftauchte.

9 Nationen werden von den zehn Nominierten als The Best FIFA-Weltfussballerin vertreten, nämlich Australien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Japan, Norwegen und die USA. Das einzige Land mit zwei Nominierten ist Frankreich mit Amandine Henry und Wendie Renard.

Siehe auch

ABSTIMMEN: The Best – FIFA-Welttrainer – Männer

5 der 21 Trainerinnen und Trainer, die bei den The Best FIFA Football Awards nominiert sind, haben es in ihrer aktiven Zeit auf mehr als 100 Länderspiele gebracht, nämlich Martina Voss-Tecklenburg (125), Zinédine Zidane (108), Diego Simeone (106), Sarina Wiegman (104) und Didier Deschamps (103). Zehn der 21 haben keine Länderspiele absolviert: Massimiliano Allegri, Zlatko Dalic, Emma Hayes, Jürgen Klopp, Stephan Lerch, Roberto Martinez, Mark Parsons, Alen Stajcic, Vadao und Jorge Vilda.

3 der Nominierten als The Best – FIFA-Weltfussballer haben einen stärkeren linken Fuß, nämlich Antoine Griezmann, Lionel Messi und Mo Salah. Hingegen ist bei den Frauen nur eine der Nominierten ein Linksfuß, nämlich Marta. In der Gesamtbevölkerung sind rund zwei von zehn Menschen Linksfüßer.

2 Nationen sind in allen vier Kategorien mit Nominierten vertreten, nämlich England und Frankreich. Harry Kane, Lucy Bronze, Gareth Southgate, Emma Hayes und Mark Parsons sind die englischen Kandidaten, während Frankreich mit Antoine Griezmann, Kylian Mbappé, Raphael Varane, Amandine Henry, Wendie Renard, Didier Deschamps, Zinédine Zidane und Reynald Pedros mit nicht weniger als acht Nominierten dabei ist.

Siehe auch

ABSTIMMEN: The Best – FIFA-Welttrainer – Frauen

1 Defensivspieler schaffte es lediglich in die Endauswahl als The Best – FIFA-Weltfussballer, nämlich der französische Innenverteidiger Raphael Varane. Bei den Frauen sind immerhin vier Verteidigerinnen oder defensive Mittelfeldspielerinnen in der Endauswahl, nämlich Lucy Bronze, Amandine Henry, Saki Kumagai und Wendie Renard.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

The Best FIFA Football Awards™

Die Kandidaten mit den Worten der Trainer

02 Aug 2018

The Best FIFA Football Awards™

Die besten Spieler der WM 2018 in Russland

30 Jul 2018

The Best FIFA Football Awards™

Die besten Trainer der WM 2018

27 Jul 2018