The Best FIFA Football Awards™

The Best FIFA Football Awards™

Montag, 23. September 2019, Mailand

The Best FIFA Football Awards

'MoAuba': Ich werde beim Treffen mit Cristiano Ronaldo und Messi ganz schön nervös sein

FIFA eWorld Cup - Finals
© Getty Images
  • 'MoAuba' ist amtierender FIFA eWorld Cup-Champion
  • Er gewann ein Preisgeld von USD 250.000 und eine exklusive Einladung zur Verleihung der The Best FIFA Football Awards
  • "Die bisherigen Gewinner sagen, die Reise ist noch besser als das Preisgeld"

Am 23. September versammelt sich die Crème de la Crème des Weltfussballs im berühmten Teatro alla Scala in Mailand zur Verleihung der The Best FIFA Football Awards™.

Allerdings werden in der Stadt der *Rossoneri*, der *Nerazzurri* und des berühmen San-Siro-Stadions nicht nur die besten realen, sondern auch der beste virtuelle Fussballer dabei sein.

Mehrere Millionen Gamer starteten in die Qualifikation für den FIFA eWorld Cup 2019™, der mit dem Grand Final der 32 besten Gamer in London seinen Höhepunkt fand.

Das gewohnt breite Lächeln von Mohammed 'MoAuba' Harkous wurde noch etwas breiter, als er im The O2 in London den Sieg errungen hatte und ein Preisgeld von USD 250.000 einstrich. Daneben erhielt er auch noch eine exklusive Einladung zur Verleihung der diesjährigen The Best – FIFA Football Awards.

Mohammed Harkous of Germany poses during the FIFA eNations Cup 2019 Portrait Session
© Getty Images

"Die bisherigen [eWorld Cup]-Gewinner, die vor mir bei den The Best FIFA Football Awards waren, sagen, dass diese Reise eigentlich sogar noch besser als das Preisgeld ist", so 'MoAuba' im Gespräch mit FIFA.com. "Man trifft mit den größten Stars aus der Welt des Fussballs zusammen und erlebt einen großartigen Tag.

"Ich werde beim Treffen mit Cristiano Ronaldo und Messi ganz schön nervös sein. Das sind schließlich zwei der größten Stars überhaupt. Die meisten Menschen auf der Welt kennen sie. Ich freue mich schon sehr darauf."

Cristiano Ronaldo und Lionel Messi stehen in der Endauswahl als The Best – FIFA-Weltfussballer, ebenso wie Verteidiger Virgil van Dijk. Für 'MoAuba' ist es allerdings ein Rennen zwischen den beiden Angreifern.

"Ich denke, die Entscheidung wird zwischen Messi und Ronaldo fallen", meint er. "Van Dijk hat eine fantastische Saison gespielt und war mit Abstand der beste Verteidiger. Aber ich denke trotzdem, dass es eine Sache zwischen den beiden wird. Für mich war Messi im vergangenen Jahr etwas besser, daher würde ich ihm die Auszeichnung geben."

Im Rennen um die Auszeichnung The Best – FIFA-Welttrainer – Männer stehen Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Mauricio Pochettino. Der Deutsche 'MoAuba' hofft, dass sein Landsmann die Auszeichnung erhält.

"Ich mag seinen fussballerischen Stil, so wie wohl fast alle, und ich mag ihn auch als Person sehr. Wenn er Interviews gibt, wollen die Leute wirklich hören, was er zu sagen hat. Er sagt immer großartige Sachen und ist immer am lächeln. In dieser Hinsicht erinnert er an [den früheren NBA-Star] Dirk Nowitzki – immer gut gelaunt und ein Garant für beste Unterhaltung.

Klopp hat die Champions League gewonnen, daher finde ich, dass er die Auszeichnung verdient hat. Und natürlich würde ich als Deutscher gern Klopp als Gewinner sehen."

Genau wie sein Landsmann ist auch 'MoAuba' entschlossen, seinen Platz unter den besten seines Faches zu halten. Welche Stärken benötigt man, um zum besten FIFA-Gamer der Welt zu werden?

"Man braucht natürlich etwas Talent, man braucht etwas Fussballverständnis und man muss trainieren, sehr viel trainieren, gegen Profispieler. Bei Turnieren sind viele Gamer absolut gleichauf, was das Niveau angeht. Viele Spiele werden daher aufgrund der mentalen Stärke entschieden. Man muss entspannt, aber gleichzeitig fokussiert sein. Ich denke, das gilt für vieles im Leben, nicht nur für FIFA."

Für 'MoAuba' war die vergangene Saison bei EA SPORTS FIFA 19 aus mehreren Gründen unvergesslich. So trat er beim ersten FIFA eNations Cup™ erstmals als offizieller Nationalspieler Deutschlands an und gewann am Ende den höchsten Titel in Form des FIFA eWorld Cup.

Wie es sich für einen wahren Champion geziemt und wie es auch die Finalisten bei den The Best FIFA Football Awards halten, gönnt sich 'MoAuba' bei seiner Jagd nach Titeln nur selten etwas Ruhe. Bereits jetzt hat er die nächste Saison fest im Blick: FIFA 20.

"Für uns ist jedes Jahr anders. Man weiß nicht, ob das Spiel besonders schwer wird oder nicht. Aber ich freue mich jedenfalls auf FIFA 20. Ich konzentriere mich darauf, wieder sehr stark zu spielen.

Alle Turniere werden noch etwas größer, auch die Teamturniere, bei denen 2-gegen-2-Duelle gespielt werden. Der eNations Cup war eine großartige Sache und eine ganz neue Herausforderung für mich. Ich war nervös, weil ich für das ganze Land angetreten bin, nicht nur für einen Klub. Mein Ziel ist es, beim nächsten eNations Cup noch besser zu spielen."

Empfohlene Artikel