The Best FIFA Football Awards™

The Best FIFA Football Awards™

Montag, 23. September 2019, Mailand

The Best FIFA Football Awards™

Ter Stegen: "Wenn ich hart arbeite, werden sich die Ergebnisse schon einstellen"

Marc-Andre ter Stegen of Germany looks on 
© Getty Images
  • Ter Stegen war unter den drei Finalisten für die Auszeichnung The Best – FIFA-Welttorhüter 2019
  • Diese Saison bei allen Spielen des FC Barcelona Stammtorhüter
  • Barça empfängt am Mittwoch in der Champions League Borussia Dortmund

Marc-André ter Stegen beschreibt das Jahr 2019 als ein Jahr "mit Höhen und Tiefen", und das nicht ohne Grund. Es brachte große Erfolge wie den Titelgewinn in der spanischen Liga mit dem FC Barcelona oder die Qualifikation für die UEFA EURO 2020 mit der deutschen Nationalmannschaft, aber auch große Enttäuschungen wie das Ausscheiden aus der UEFA Champions League in einem katastrophalen Halbfinal-Rückspiel oder die Finalniederlage in der Copa del Rey mit Barça.

Fest steht jedoch, dass ter Stegen sich dieses Jahr unabhängig von den sportlichen Ergebnissen zu einem der weltbesten Torhüter entwickelt hat. Das zeigt auch seine Nominierung für die The Best-Auszeichnung. Dennoch will er sich jetzt nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, sondern nächstes Jahr noch einmal angreifen.

Der 27-jährige Deutsche nahm sich Zeit für ein Interview mit der FIFA. Darin zog er Bilanz von 2019 und nannte uns seine nächsten Ziele.

Marc-André, wie würden Sie das Jahr 2019 beschreiben?

Das war ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen, so ist das eben häufig. Natürlich versuchen sowohl ich als auch Barcelona immer, so erfolgreich wie möglich zu sein. Wir haben auch viele Spiele gewonnen, aber leider haben wir es nicht ins Finale der Champions League geschafft. Trotzdem glaube ich, dass wir als Team ein gutes Jahr hatten.

Welche Lehren hat Ihr Klub, der FC Barcelona, aus dem letzten Jahr gezogen?

Wir versuchen immer, uns zu verbessern. Letzte Saison haben wir die Liga gewonnen, waren sehr ehrgeizig und hatten viele Ziele. In der Champions League und in der Copa del Rey konnten wir sie leider nicht verwirklichen. Aber so ist das nun einmal im Fussball. Man weiß nie, was passieren wird, aber ich glaube, dass wir viele Erfahrungen gesammelt haben und aus den negativen Dingen lernen können.

Der Titelgewinn der Champions League scheint vielleicht nicht das Hauptziel, aber doch eines der vorrangigen Ziele für Barça zu sein. Ist das so?

Ja, immer, jedes Jahr. Diese Frage ist nicht schwer zu beantworten. Bei diesem Klub wollen wir immer alle Titel gewinnen. Jeder Titel ist wichtig. Und die Champions League natürlich erst recht. Wir haben gut angefangen und wollen wirklich weit kommen.

Kommen wir auf die Nationalmannschaft zu sprechen. Deutschland hat das Ticket für die EURO 2020 gelöst, hatte aber ebenfalls Höhen und Tiefen. Wie würden Sie das unter dem Strich bewerten?

Das ist ganz normal. Wir haben Änderungen vorgenommen, und das System ist etwas anders. Da ist es nicht verwunderlich, dass es einige Höhen und Tiefen gibt. Die Mannschaft ist jünger als vorher, weniger erfahren. Aber wir haben wichtige Spiele gegen die Niederlande bestritten, die uns in unserer Entwicklung weiter gebracht haben. Und mit Blick auf die EURO haben wir noch Spielraum nach oben.

Die deutschen Fans sind sehr anspruchsvoll, selbst während dieser Umbruchphase. Spüren Sie den Druck, gute Ergebnisse erzielen zu müssen?

Druck ist immer da. Die Leute wollen, dass wir gewinnen. Sie sind eben daran gewöhnt, dass wir gewinnen. Das ist allerdings nicht immer leicht, schon gar nicht mit einer so jungen Mannschaft. Ich finde, die Fans sollten etwas Geduld mit uns haben. Wir versuchen immer, für unser Land das Beste zu geben und wissen, wie viel Einsatz dafür nötig ist.

Welche Wünsche haben Sie für 2020?

Meine Familie und meine Freunde sind immer das Wichtigste für mich, und ich wünsche mir, dass sie gesund und glücklich bleiben. Der Rest ergibt sich mit der Zeit. Ich weiß, dass die Ergebnisse sich schon einstellen werden, wenn ich hart arbeite.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Lionel Messi poses with The Best FIFA Men's Player award. Michael Regan/FIFA via Getty Images
. 

The Best FIFA Football Awards™

Messi: "Ein ganz besonderer Abend"

24 Sep 2019

A general view inside the venue during The Best FIFA Football Awards 2019

The Best FIFA Football Awards™

Megan Rapinoe und Lionel Messi die Besten 2019

23 Sep 2019

The Best FIFA Women's Player Award Winner Megan Rapinoe and The Best FIFA Men's Player Award Winner Lionel Messi pose for a photo with their trophies 

The Best FIFA Football Awards™

Die Welt huldigt Rapinoe und Messi

23 Sep 2019