The Best FIFA Football Awards™

The Best FIFA Football Awards™

Montag, 23. September 2019, Mailand

The Best FIFA Football Awards™

Pochettinos erfolgreicher Schachzug

 Mauricio Pochettino, Manager of Tottenham Hotspur
© Getty Images
  • Pochettino ist neben Guardiola und Klopp als The Best – FIFA-Welttrainer nominiert
  • Tottenham erreichte dank seines Schachzugs das Champions-League-Finale
  • Pochettino: "Solche Emotionen wären ohne den Fussball nicht möglich."

Die Lage war nahezu verzweifelt: Am 8. Mai lag das von Mauricio Pochettino betreute Team von Tottenham Hotspur zur Halbzeit des Halbfinalrückspiels der UEFA Champions League 2018/19 gegen Ajax Amsterdam mit 0:2 zurück und wäre mit diesem Ergebnis ausgeschieden.

Aufgrund des Gegentreffers im Hinspiel benötigten die *Spurs* drei Tore in 45 Minuten. Und das als Auswärtsmannschaft...

Wie sollte man die Torflaute beenden können? In den bisherigen 135 Minuten des Duells waren die Spurs gegen die Niederländer völlig ohne Torerfolg geblieben. Die Schützlinge von Erik Ten Hag spielten einen schnellen und ballbesitzorientierten Fussball und hatten damit enorm starke Gegner wie Real Madrid und Juventus Turin aus dem Turnier geworfen.

Wenn Tottenham zum ersten Mal ein Champions-League-Finale erreichen wollte, musste es gelingen, das Ruder herumreißen und eine andere Strategie zu finden, um zum Torerfolg zu kommen.

Die Taktik

Pochettino dachte jedoch nicht daran, den Kopf in den Sand zu stecken, und stellte sein System in der Halbzeit um. Die Engländer hatten das Spiel mit einer 4-2-3-1-Formation begonnen, wobei Daniel Rose und Kieran Trippier als offensiv ausgerichtete Flügelspieler agiert hatten.

Im Mittelfeld hatte Moussa Sissoko die Fäden gezogen, während Son Heungmin und Lucas Moura versucht hatten, für Torgefahr zu sorgen.

Es war ihnen jedoch nicht gelungen, die Doppelsechs der Niederländer zu überwinden. Daher kam in der zweiten Halbzeit mit Fernando Llorente eine neue Offensivkraft für den Verteidiger Victor Wanyama ins Spiel.

Der 1,95 Meter große Spanier besetzte die rechte Flanke, wobei seine Aufgabe darin bestand, auf Flanken zu warten und seine starke Physis einzusetzen. Da seine Mannschaft dringend Tore benötigte, musste Pochettino den Angriff verstärken, auch wenn dies bedeutete, dass im Mittelfeld ein Mann weniger zur Verfügung stand, um etwaige Konter zu unterbinden.

Das Ergebnis

Obwohl Fernando Llorente kein Treffer gelang, konnte er durch seine Präsenz mehrere Abwehrspieler binden und Lucas Moura damit Räume schaffen, um sein volles spielerisches Potenzial zu entfalten und drei Tore zu erzielen, einschließlich des dramatischen Treffers in der Nachspielzeit.

Son Heungmin, der bis zu diesem Zeitpunkt hinter Lucas Moura agierte, wich auf die linke Seite aus und wurde somit ebenfalls eine potenzielle Anspielstation in der Tiefe, wodurch sich Alternativen boten, um in den Strafraum einzudringen und dort für Überraschungsmomente zu sorgen.

Am Ende hatte Pochettinos Schachzug funktioniert. Drei Tore und der Einzug in ein Finale, das bis dato unerreichbar schien. Im Kampf um den Titel mussten sich die Spurs indes dem FC Liverpool geschlagen geben und verloren die Partie gegen die Reds mit 0:2.

Die Reaktion

"Das ist ein unglaubliches Gefühl. Danke, Fussball. Meine Spieler sind Helden. Die zweite Halbzeit war fantastisch. Solche Emotionen wären ohne den Fussball nicht möglich. Vielen Dank an alle, die an uns geglaubt haben. Es ist schwierig, all das in Worten zu fassen."
Mauricio Pochettino

Empfohlene Artikel

Lionel Messi of Barcelona

The Best FIFA Football Awards™

Messi mit den Worten der Anderen

18 Sep 2019

Jurgen Klopp, Manager of Liverpool speaks with Virgil van Dijk of Liverpool

The Best FIFA Football Awards™

Van Dijk mit den Worten der Anderen 

04 Sep 2019

FIFA FIFPro Men's World11 2019 finalists - FORWARDS

The Best FIFA Football Awards™

The Best: Nur noch 5 Tage

18 Sep 2019

Netherlands' defender Virgil van Dijk celebrates after scoring.

The Best FIFA Football Awards™

Die drei Prüfungen des Virgil van Dijk

18 Sep 2019