The Best FIFA Football Awards™

The Best FIFA Football Awards™

Donnerstag, 17. Dezember 2020

The Best - Finalisten

Pernille Harder: Vorbild und Spielmacherin

Pernille Harder of Denmark reacts
© imago images

Wie schon in den Jahren zuvor zeichnete sich Pernille Harder erneut durch ihre Beständigkeit aus. Die 28-jährige Dänin hatte mit ihren 27 Treffern, sieben davon vom Elfmeterpunkt, maßgeblichen Anteil an der Titelverteidigung des VfL Wolfsburg in der Bundesliga. Harder, die Anfang September 2020 vom Double-Gewinner Wolfsburg zu Chelsea gewechselt war, wurde als erste ausländische Spielerin zu Deutschlands Fussballerin des Jahres gewählt. Dank ihrer herausragenden Leistungen gehört Harder zu den Finalistinnen für die Wahl zur The Best – FIFA-Weltfussballerin 2020.

Erfolge 2020

  • Deutsche Meisterin
  • DFB-Pokalsiegerin
  • Torschützenkönigin der Bundesliga
  • Deutschlands Fussballerin des Jahres
  • Europas Fussballerin des Jahres

Harders Jahr in Bildern

Besondere Spiele

3. November 2019

Frauen-Bundesliga

SC Freiburg - VfL Wolfsburg 0:8

Im Spiel gegen Freiburg feierten die Wölfinnen ihren höchsten Sieg in der Saison 2019/2020. In dieser Partie stand Harder 90 Minuten auf dem Platz, traf dreimal in die gegnerischen Maschen und sorgte für eine Vorlage. Drei Treffer waren ihr zuvor auch beim 8:1-Erfolg gegen FF USV Jena gelungen (29.09.2019). Die magische Zahl drei konnte sie auch gegen Leverkusen (29.11.2019) und SC Sand (8.12.2019) verbuchen.

4. Juli 2020

DFB-Pokal (Finale)

VfL Wolfsburg - SGS Essen 7:5 n. E. (3:3; 3:3)

Ein Endspiel, das an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten war und den Wolfsburgerinnen den siebten DFB-Pokal-Sieg bescherte. Dank der Treffer von Pernille Harder, Anna Blässe und Dominique Janssen in der regulären Spielzeit und zweier gehaltener Elfmeter von Friederike Abt setzten sich der VfL mit 7:5 n. E. (3:3; 3:3) gegen die SGS Essen durch. Harder bewies dabei einmal mehr Nervenstärke. Alexandra Popp hatte im Elfmeterschießen zuvor nicht treffen können, aber Abt gelang es, die Versuche von Irini Ioannidou und Nina Brüggemann zu vereiteln. Dann kam Harder, die den entscheidenden Elfmeter eiskalt versenkte.

21. August 2020

UEFA Women's Champions League, Viertelfinale

Glasgow City – VfL Wolfsburg 1:9 (0:4)

Harder trifft und trifft... So könnte man die Begegnung von Doublesieger VfL Wolfsburg und dem schottischen Meister Glasgow City im Viertelfinale der UEFA Women's Champions zusammenfassen. Der VfL machte kurzen Prozess und schickte den Gegner mit einem deutlichen 9:1 in die Kabine und stand nach diesem souveränen Auftritt zum Auftakt des Finalturniers im Halbfinale. Harder selbst schraubte in diesem Spiel weiter an ihrer persönlichen Torstatistik, die sie um vier Treffer ergänzen konnte.

Was sie sagt

"Ich bin froh, dass ich jetzt an diesem Punkt meiner Karriere bin und dieses Niveau erreicht habe. Jetzt geht es darum, dieses aufrechtzuerhalten. Aber wenn ich nur eine Minute innehalte und darüber nachdenke, was ich erreicht habe, bin ich sehr stolz."
Harder im Interview mit FourFourTwo (Januar 2021 Ausgabe)

"Damals war das nur ein Traum, allerdings ein ziemlich großer Traum. Als ich dann älter wurde, wurde ich auch besser und besser. Irgendwann fängt man dann an zu denken: 'Warum eigentlich nicht?' Die Beste der Welt zu werden, ist ein enorm hoch gestecktes Ziel, das weiß ich natürlich. Aber genau das motiviert mich und dafür trainiere ich Tag für Tag."
Harder im Interview mit FIFA.com

"Ich denke, der schwierigste Teil an die Spitze zu gelangen, besteht darin, dort zu bleiben. Man sollte mit dem, was man getan hat, nicht zufrieden sein und sagen: 'Okay, das war es jetzt'. Das ist es, was mich motiviert, weiterhin eine der besten Spielerinnen der Welt zu sein. Wenn ich das Gefühl hätte, vollständig und zufrieden mit dem zu sein, was ich bis jetzt getan habe, würde ich aufhören zu spielen, weil ich keinen Spaß mehr am Fussball hätte."
Harder gegenüber goal.com

Was Andere sagen

"Pernille ist in meinen Augen eine der komplettesten Fussballspielerinnen, die wir haben und bestaunen können – besonders im Offensivbereich, wo man eben auch besonders auffällt, weil man Tore schießt oder vorbereitet. Sie hat eine enorme Qualität im technischen Bereich, da ist sie sehr stark. Genauso was die Vororientierung, die Übersicht und das Gefühl für das Spiel betrifft."
Stephan Lerch (Trainer, VfL Wolfsburg)

"Für mich ist sie die Beste der Welt. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, das ist sie schon seit Jahren. Schon bei der letzten Europameisterschaft (als Harder bei Dänemarks Vorstoß bis ins Endspiel überragte) konnte jeder sehen, wie gut sie ist, und seitdem hat sie sich noch mal weiterentwickelt und eine neue Stufe erklommen."
Nicoline Sörensen (Dänemark)

Die Gewinnerinnen und Gewinner in allen Kategorien, einschließlich des FIFA-Fanpreises und des FIFA-Fairplay-Preises, werden am 17. Dezember 2020 ab 19.00 Uhr MEZ in einer TV-Show gekürt.

Alle Nachrichten zu "The Best FIFA Football Awards™" finden Sie auf FIFA.com, der offiziellen Facebook-Seite zu "The Best FIFA Football Awards™" und dem FIFA-Kanal auf YouTube.

Wer soll Ihrer Meinung nach dieses Jahr gewinnen? Diskutieren Sie mit unter dem Hashtag #TheBest.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel