The Best FIFA Football Awards™

The Best FIFA Football Awards™

Montag, 23. September 2019, Mailand

The Best FIFA Football Awards

Modrics Jahr in Zahlen

Croatia Portraits - Luka Modric
© Getty Images
  • Zahlen und Fakten zu Luka Modric   
  • Er war der Marathonmann der WM   
  • Passmaschine und König des Fairplays

Tore geschossen und vorbereitet haben in den vergangenen Monaten andere, etwa Cristiano Ronaldo und Mohamed Salah, Luka Modrics Konkurrenten um den Titel The Best - FIFA-Weltfussballer. Der Kroate tritt vergleichsweise selten als Torschütze oder Vorlagengeber in Erscheinung. Seine Rolle auf dem Platz ist zwar etwas unscheinbarer, aber nicht minder wichtig.

Modric ist ein Fussballstratege. Sein geniales Stellungsspiel und seine Präzisionsarbeit im Spielaufbau schlagen sich allerdings nicht direkt in Zählbarem nieder – eine Ungerechtigkeit, die FIFA.com an dieser Stelle ein wenig auszugleichen versucht, indem wir die außergewöhnlichen Leistungen des Mittelfeldspielers bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™, bei der Kroatien das Finale erreichte, sowie bei Real Madrid, das zum vierten Mal in Folge die europäische Champions League gewann, mit Statistiken untermauern.

Marathon in Russland

694

Minuten stand Modric in Russland auf dem Platz, mehr als jeder andere Spieler. Die beiden Nächstplatzierten, die Engländer Harry Maguire und John Stones kommen auf 645 Minuten, als 49 weniger. In den sieben WM-Partien Kroatiens ging der Kapitän nur zwei Mal vorzeitig von Bord: Ein Mal im dritten Gruppenspiel gegen Island, als Kroatien ohnehin schon für das Achtelfinale qualifiziert war, und ein Mal in der 119. Minute des Halbfinals gegen England (2:1 n. E.).

72

Kilometer legte Modric in Russland 2018 insgesamt zurück. Einzig seine Mannschaftskameraden Ivan Perisic (72,543) und Ivan Rakitic (72,525) liefen bei der Weltmeisterschaft mehr als der Mittelfeldregisseur von Real Madrid

12

WM-Spiele in Folge bestritt Modric ohne jede Verwarnung. Obwohl der kroatische Spielmacher auf dem Platz oft Defensivaufgaben übernimmt, bekam er schon in seinen fünf Spielen bei den WM-Endrunden 2006 in Deutschland und 2014 in Brasilien keine einzige Gelbe Karte. Das blieb auch in Russland so, wo Modric in sieben Einsätzen auf eine ausgeglichene Bilanz von lediglich 12 begangenen Fouls und 12 Fouls gegen sich kam.  


2

Tore erzielte Modric in sieben WM-Spielen in Russland. Das sind genau so viele wie in der gesamten Saison 2017/18 in allen Wettbewerben für Real Madrid. Bei besagter WM hatte Modric sechs Torchancen. Bei vier davon kam der Ball aufs Tor. Damit hat er praktisch eine Chancenverwertung von 50 Prozent.  

523

Pässe spielte Modric in Russland. 439 davon kamen an, was einer Erfolgsquote von 87,2 Prozent entspricht.

102

Pässe spielte Modric im Viertelfinale gegen Russland und erreichte damit als erster kroatischer Spieler mehr als 100 Pässe in einem einzigen WM-Spiel. Von seinen insgesamt 102 Zuspielen erreichten 89 einen Mitspieler.

Luka Modric of Croatia
© FIFA.com
7

In Russland wurde Modric als siebter Spieler seit Einführung der Auszeichnung 1982 mit dem Goldenen Ball von adidas ausgezeichnet, ohne das Turnier gewonnen zu haben. Seine Vorgänger heißen Salvatore Schillaci (1990), Ronaldo (1998), Oliver Kahn (2002), Zinédine Zidane (2006), Diego Forlan (2010) und Lionel Messi (2014). Paolo Rossi (1982), Diego Maradona (1986) und Romário (1994) bekamen die Auszeichnung als Titelgewinner.

Königliches Jahr mit Real

3

So viele FIFA Klub-Weltmeisterschaften hat der Kroate mit Real Madrid gewonnen (2014, 2016 und 2017). Zuletzt wurde Modric dabei auch noch mit dem Goldenen Ball von adidas ausgezeichnet. Im Vorjahr hatte er schon den Silbernen Ball gewonnen. Im Dezember bestreitet er das Turnier zum vierten Mal.  

90

Wettbewerbsübergreifend lag die Passgenauigkeit von Modric im Verein in der abgelaufenen Spielzeit bei 90 Prozent. Damit ist er besser als David Silva (89 Prozent), Paul Pogba (85 Prozent) und Kevin De Bruyne (83 Prozent). In den fünf großen europäischen Ligen hat allein sein Mannschaftskamerad Toni Kroos (93 Prozent) eine noch bessere Passgenauigkeit.

55

So viele Pässe hat der Madrilene in der Saison 2017/18 insgesamt abgefangen. Das sind 12 mehr als Kevin De Bruyne, sein in dieser Kategorie schärfster Verfolger aus den fünf europäischen Spitzenligen.  

6

So oft wurde Modric zu Kroatiens Fussballer des Jahres gewählt. Noch teilt er sich diese Bestmarke mit Davor Šuker, schon 2018 könnte er aber alleiniger Rekordhalter sein. Wird er in der Zwischenzeit auch zum ersten Mal The Best - FIFA-Weltfussballer?  

Empfohlene Artikel

Luka Modric celebrates during the 2018 FIFA World Cup.

The Best FIFA Football Awards™

Modric mit den Worten anderer Spieler

10 Sep 2018

Luka Modric of Croatia pose with the adidas Golden Ball award 

FIFA WM 2018™

Modric: "Kroatien kann stolz sein"

15 Jul 2018

 Luka Modric of Croatia and Kylian Mbappe of France pose respectively with their the adidas Golden Ball and with the FIFA Young Player award

FIFA WM 2018™

Goldener Trost für Modric

15 Jul 2018

Oliver Kahn looks on

The Best FIFA Football Awards™

Kahn: "Modric ist für mich der Favorit"

17 Sep 2018