The Best FIFA Football Awards™

The Best FIFA Football Awards™

Donnerstag, 17. Dezember 2020

The Best - Finalisten

Lucy Bronze: Die Außergewöhnliche

Lucy Bronze of Olympique Lyon lifts the UEFA Women's Champions League Trophy following her team's victory in the UEFA Women's Champions League Final between VfL Wolfsburg Women's and Olympique Lyonnais at Estadio Anoeta on August 30, 2020 in San Sebastian, Spain.
© Getty Images
  • Lucy Bronze ist Finalistin im Rennen um den Titel The Best – FIFA-Weltfussballerin 2020
  • Die Rechtsverteidigerin hat ein weiteres herausragendes Jahr auf Klubebene hinter sich
  • Nach drei Jahren voller Erfolge kehrte sie zu Manchester City zurück

Es ist durchaus ungewöhnlich, Defensivakteure im Rennen um die höchste individuelle Auszeichnung im Fussball zu sehen. Doch Lucy Bronze ist ja auch alles andere als gewöhnlich.

Kraft, Geschicklichkeit, Athletik und Intelligenz machen die englische Starspielerin zu einer Akteurin, mit der man in allen Bereichen des Spielfelds rechnen muss, und sie gilt bereits seit Längerem als eine der weltbesten Spielerinnen. Nachdem sie als erste Verteidigerin zur UEFA-Fussballerin des Jahres 2019 gewählt wurde und erneut auf Vereinsebene glänzen konnte, gehört Bronze nun zum zweiten Mal in Folge zu den Finalistinnen bei den The Best FIFA Football Awards.

Erfolge 2020

  • Titelgewinn in der französischen Division 1 Féminine
  • Titelgewinn im Pokalwettbewerb Coupe de France Féminine
  • Titelgewinn in der UEFA Women's Champions League
  • Titelgewinn beim FA Cup der Frauen

Bronzes Jahr in Bildern

Besondere Spiele

11. August 2020

Coupe de France Féminine, Finale

Olympique Lyon – Paris Saint-Germain 0:0 (5:4 i.E.)

Bronze spielte beim zweiten Double-Gewinn in Frankreich eine entscheidende Rolle. Sie trug mit dazu bei, dass Paris Saint-Germain in 120 Minuten nicht zum Torerfolg kam und verwandelte ihren Schuss im Elfmeterschießen, das ihrem Team den Sieg brachte.

30. August 2020

UEFA Women's Champions League, Finale

VfL Wolfsburg – Olympique Lyon 1:3

Der Gewinn der UEFA Women's Champions League war Bronzes erklärtes Ziel, als sie 2017 zu Olympique Lyon wechselte. Letztlich hat sie dieses Ziel sogar drei Mal erreicht. Auch beim dritten Titelgewinn gegen den VfL Wolfsburg zeigte sie eine gewohnt beeindruckende Leistung. Die englische Nationalverteidigerin trug dazu bei, das Team von Pernille Harder in Schach zu halten, die ebenfalls als The Best – FIFA-Weltfussballerin nominiert ist.

1. November 2020

FA Cup der Frauen, Finale

Everton – Manchester City 1:3

Nachdem sie in ihren drei nahezu perfekten Jahren bei Lyon nicht weniger als neun Titel geholt hatte, heimste Bronze auch gleich nach ihrer Rückkehr zu Manchester City wieder eine Trophäe ein. Mit ihrer Athletik trug sie dazu bei, dass sich Manchester City in der Verlängerung gegen Everton durchsetzte. Damit gewann die Rückkehrerin diesen Wettbewerb zum zweiten Mal in ihrer Karriere.

Was sie sagt

"Als ich Manchester City verließ, hatte ich mich im Kader etabliert und war wohl rund um die Welt schon bekannt, aber ich war ganz sicher kein Superstar. Erst bei Lyon habe ich die nächste Stufe erreicht und damit auch die Veränderungen erfahren."

"Ich will immer beweisen, dass ich mehr bin als eine Rechtsverteidigerin. Ich lasse mich nicht auf dieser Position in die Ecke drängen. Viele Teams wollten mich, weil sie wissen, dass ich gut bin. Aber ich will immer zeigen, dass ich noch besser bin."

"Als Rechtsverteidigerin wird man oft abgeschrieben. Die Superstars sind die Stürmerinnen oder Spielmacherinnen. Ich denke mir dabei immer: 'Das ist prima, aber auch ich kann einen enormen Einfluss auf das Spiel haben.' Unter jedem Trainer musste ich mich aufs Neue durchsetzen, um den Leuten zu zeigen, worum es mir wirklich geht. Ich weiß, wie gut ich bin, aber ich weiß nicht, ob ihnen jeder Aspekt meines Spiels klar ist. Es ist sehr leicht, Verteidigerinnen nur als ein Teil des Puzzles zu sehen, statt in einer Schlüsselrolle für den Erfolg."

Was Andere sagen

"Lucy Bronze ist die beste Spielerin der Welt, ohne den geringsten Zweifel. Ich habe es schon oft gesagt: Es gibt keine vergleichbare Spielerin auf der Welt."
Phil Neville (Trainer, England)

"Sie ist ein unvergleichliches Talent und ihre unzähligen individuellen Auszeichnungen und Erfolge mit ihren Teams kratzen nur an der Oberfläche dessen, was für eine großartige Spielerin sie ist - nicht nur im Klub, sondern auch international mit der englischen Nationalmannschaft."
Gareth Taylor, (Trainer, Manchester City)

"Sie ist sehr zielstrebig und will stets die Beste sein. Sie ist sehr ehrgeizig, egal ob es um ein 10-Meter-Rennen oder ein Kartenspiel geht. Man will sie einfach immer im eigenen Team haben. Ich fühle mich privilegiert, an ihrer Seite zu spielen."
Steph Houghton (Teamkameradin bei Manchester City und im Nationalteam)

"Sie hat einfach alles. Sie spielt als Verteidigerin und verändert den Lauf des Spiels. Oder sie spielt im Mittelfeld und zieht dort als Regisseurin die Fäden. Sie ist eine überaus komplette Spielerin."
Izzy Christiansen (Teamkameradin im englischen Nationalteam)

Die Gewinnerinnen und Gewinner in allen Kategorien, einschließlich des FIFA-Fanpreises und des FIFA-Fairplay-Preises, werden am 17. Dezember 2020 ab 19.00 Uhr MEZ in einer TV-Show gekürt.

Alle Nachrichten zu "The Best FIFA Football Awards™" finden Sie auf FIFA.com, der offiziellen Facebook-Seite zu "The Best FIFA Football Awards™" und dem FIFA-Kanal auf YouTube.

Wer soll Ihrer Meinung nach dieses Jahr gewinnen? Diskutieren Sie mit unter dem Hashtag #TheBest.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Pernille Harder of Denmark reacts

The Best - Finalisten

Pernille Harder: Vorbild und Spielmacherin

13 Dez 2020

The FIFA Best Football Awards Trophy

The Best FIFA Football Awards™

Finalisten für The Best FIFA Football Awards™ 2020

11 Dez 2020

Jean Luc Vasseur, Head Coach of Olympique Lyon

The Best FIFA Football Awards™

Vasseur und die Kunst, an der Spitze zu bleiben

11 Dez 2020

Lucy Bronze of Olympique Lyonnais in action

The Best FIFA Football Awards™

Lucy Bronze: Aus der Pizzeria an die Spitze

22 Aug 2018