The Best FIFA Football Awards™

Montag, 24. September 2018, London

The Best FIFA Football Awards™

Finalisten für The Best FIFA Football Awards™ 2018

© FIFA.com

Die Finalisten für The Best FIFA Football Awards™ 2018, die prestigeträchtigste Preisverleihung der Welt, sind bekannt, darunter einige illustre Namen wie Cristiano Ronaldo, Marta, Zinédine Zidane, Asako Takakura und Hugo Loris.

Ausschlaggebend für die Wahl der Finalisten, die bei einer besonderen Medienveranstaltung in London in Anwesenheit der FIFA-Legenden Sol Campbell, Kelly Smith, Nwankwo Kanu und Peter Schmeichel bekannt gegeben wurden, waren deren Leistungen und Erfolge zwischen Juli 2017 und Juli 2018 – ein Zeitraum, in dem u. a. auch die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ stattfand.

Nach dem Erfolg der Preisverleihung im Vorjahr und einer Spielzeit voller Drama, Action und Spannung im Männer- wie auch im Frauenfussball kehrt „The Best FIFA Football Awards™ 2018“ nach London zurück und wartet mit einer noch grösseren, noch spektakuläreren Show auf.

Die Auszeichnungen erhalten die Besten der abgelaufenen Saison am 24. September 2018 in der Royal Festival Hall im Londoner Stadtteil South Bank, wo sich die größten Fussballpersönlichkeiten der Welt ein Stelldichein geben werden.

Die Finalisten für The Best FIFA Football Awards™ 2018

The Best – FIFA-Weltfussballer:

  • Cristiano Ronaldo (Portugal/Juventus, früher Real Madrid)
  • Luka Modrić (Kroatien/Real Madrid)
  • Mohamed Salah (Ägypten/FC Liverpool)

The Best – FIFA-Weltfussballerin:

  • Ada Hegerberg (Norwegen/Olympique Lyon)
  • Dzsenifer Marozsán (Deutschland/Olympique Lyon)
  • Marta (Brasilien/Orlando Pride)

The Best – FIFA-Welttrainer – Männer:

  • Zlatko Dalić (Kroatien/kroatisches Nationalteam)
  • Didier Deschamps (Frankreich/französisches Nationalteam)
  • Zinédine Zidane (Frankreich/früher Real Madrid)

The Best – FIFA-Welttrainer – Frauen:

  • Reynald Pedros (Frankreich/Olympique Lyon)
  • Asako Takakura (Japan/japanisches Nationalteam)
  • Sarina Wiegman (Niederlande/niederländisches Nationalteam)

The Best – FIFA-Welttorhüter:

  • Thibaut Courtois (Belgien/Real Madrid, früher Chelsea)
  • Hugo Lloris (Frankreich/Tottenham Hotspur)
  • Kasper Schmeichel (Dänemark/Leicester City)

FIFA-Puskás-Preis:

  • Gareth Bale (Real Madrid) – gegen den FC Liverpool
  • Denis Tscheryschew (Russland) – gegen Kroatien
  • Lazaros Christodoulopoulos (AEK Athen) – gegen Olympiakos Piräus
  • Giorgian De Arrascaeta (Cruzeiro) – gegen América MG
  • Riley McGree (Newcastle United Jets) – gegen Melbourne City
  • Lionel Messi (Argentinien) – gegen Nigeria
  • Benjamin Pavard (Frankreich) – gegen Argentinien
  • Ricardo Quaresma (Portugal) – gegen die IR Iran
  • Cristiano Ronaldo (Real Madrid) – gegen Juventus
  • Mohamed Salah (FC Liverpool) – gegen den FC Everton

FIFA-Fanpreis:

  • Sebastián Carrera (Deportes Puerto Montt, Chile)
  • Fans des peruanischen Nationalteams
  • Fans des japanischen und des senegalesischen Nationalteams