The Best FIFA Football Awards™

The Best FIFA Football Awards™

Montag, 23. September 2019, Mailand

The Best FIFA Football Awards

Die sieben Erfolgsgeheimnisse von Didier Deschamps

Didier Deschamps, Manager of France celebrates with the World Cup Trophy
© Getty Images

In der Mathematik gilt die Sieben als eine Zahl mit einzigartigen Eigenschaften. In der Spielewelt gilt sie als Glückszahl. Der französische Trainer Didier Deschamps kann das gut nachempfinden, denn die Nummer sieben scheint ihm im Laufe seiner gesamten Karriere Glück gebracht zu haben.

Um im französischen Fussball die beste Bilanz aller Zeiten zu erreichen, braucht man zweifellos ein Quäntchen Glück, vor allem aber sind harte Arbeit und viel Talent erforderlich. Die ehemalige Nummer sieben der französischen Nationalmannschaft hat mit "Les Bleus" bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ den Titel geholt und versucht mit einem wissenschaftlichen Ansatz zum Erfolg zu kommen. Da ist es nur folgerichtig, dass er dieses Jahr auf der Liste der Nominierten für die Auszeichnung The Best – FIFA-Welttrainer – Männer steht. Er ist nach dem Brasilianer Mario Zagallo und dem Deutschen Franz Beckenbauer der Dritte, dem es gelungen ist, die WM zunächst als Spieler und später als Trainer zu gewinnen.

"Das waren zwei hervorragende Spieler, ich war auf dem Platz gar nicht so gut. Aber ich bin über die Runden gekommen", erklärte er anlässlich einer Pressekonferenz nach dem zweiten WM-Sieg der Franzosen lächelnd. Doch Deschamps ist sicherlich nicht nur "über die Runden" gekommen, weil das Glück ihm hold war. FIFA.com zeigt sieben Schlüsselfaktoren seines Erfolgs auf.

Former French national team coach Aime Jacquet (R) talks with his player Didier Deschamps (L)
© AFP

1. Spieler und Trainer

Es war für niemanden überraschend, dass *DD* die Trainerlaufbahn einschlug, am wenigsten für seine Teamkameraden, denen schnell klar wurde, dass er die geborene Führungspersönlichkeit war. Deschamps war gerade einmal 19, als er beim FC Nantes zum ersten Mal die Kapitänsbinde überstreifte. Er sollte sie für die restlichen 16 Jahre seiner Spielerkarriere behalten, und zwar auf Vereins- und Nationalmannschaftsebene. Ein Trainer nach dem anderen erkannte seine Fähigkeit, die Botschaft an die Mitspieler weiterzugeben.

2. Bewunderer von Aimé Jacquet

Deschamps hat viel von den Trainern gelernt, die ihm in seiner Laufbahn begegneten, allen voran Aimé Jacquet, unter dem er 1998 den Weltmeistertitel gewann. "Er hat ein Wunder mit uns vollbracht", so Deschamps nach der WM 2018 in Russland. "Ich nenne ihn 'Gott'. Ich habe enormen Respekt vor ihm als Person. Er hat unser Leben verändert und ist ein Vorbild für mich." Der Respekt beruht auf Gegenseitigkeit. Der ehemalige Nationaltrainer hat Deschamps immer als seinen natürlichen Erben gesehen.

3. Champion auf Vereinsebene

Nachdem er bereits als Spieler eine ganze Reihe von Titeln gewonnen hatte, zeigte Deschamps schnell, dass sein Erfolghunger noch nicht gestillt war, nachdem er die Fussballschuhe an den Nagel gehängt hatte. Nachdem er AS Monaco 2003 zum Titelgewinn in der UEFA Champions League verholfen und mit Juventus Turin 2006 den direkten Wiederaufstieg in die Serie A bewerkstelligt hatte, sorgte er 2010 für Olympique Marseilles ersten französischen Meistertitel in 18 Jahren.

4. Geborener Sieger

Im Rahmen seiner Karriere als französischer Nationaltrainer hat er mit *Les Bleus* das Viertelfinale der WM 2014 in Brasilien und das Finale der UEFA EURO 2016 erreicht und dann 2018 den Gipfel der Welt erklommen. In den 83 Spielen, die er seit seiner Amtsübernahme im Jahr 2012 geleitet hat, hat er eine Bilanz von 53 Siegen, 15 Unentschieden und 15 Niederlagen zu verzeichnen.

Didier Deschamps, Manager of France celebrates with the World Cup trophy
© Getty Images

5. Aversion gegen Niederlagen

"Ich hasse Niederlagen. Ich kann nach einem verlorenen Spiel nicht lächelnd durch die Gegend laufen", so Deschamps im Gespräch mit BeIN Sports. "Es hat mich immer genervt, wenn Teamkameraden nicht genauso reagiert haben wie ich. Daher habe ich mich nach einer Niederlage oftmals zurückgezogen. Andernfalls hätte ich einige unpassende Dinge gesagt."

Avant le match perdu contre le Portugal, j’avais sacralisé l’événement, jouant sur le côté émotionnel. Là, j’ai corrigé le tir. J’ai fait simple.

Didier Deschamps

6. Fähigkeit, aus Niederlagen zu lernen

Obwohl Deschamps reihenweise Erfolge vermelden kann, hat er auch nicht wenige Enttäuschungen erlebt. Allerdings hat er daraus immer gelernt. Fünf Jahre nach dem traumatischen Scheitern Frankreichs in der Qualifikation für die WM 1994 in den USA durfte er als erster Franzose den WM-Pokal in die Höhe stemmen.

Zwanzig Jahre nach diesem bahnbrechenden Erfolg hat er erneut seine Fähigkeit bewiesen, sich von einem Misserfolg nicht unterkriegen zu lassen. Nachdem Frankreich die EURO 2016 auf heimischem Boden nicht gewinnen konnte, holte er mit dem Team den Weltmeistertitel. "Vor der Finalniederlage gegen Portugal hatte ich das Ganze ziemlich hoch aufgehängt und den Fokus auf den emotionalen Aspekt gelegt", so der zweimalige Weltmeister nach dem Finale in Russland. "Hier habe ich meinen Fokus geändert und es möglichst einfach gehalten."

**7. Blick in die Zukunft**

Deschamps hat es sich immer zum Prinzip gemacht, seinen Spielern nicht mit seiner glorreichen Vergangenheit zu kommen. "1998 ist Geschichte, und ich lebe nicht in der Vergangenheit", erklärte er während der WM 2018 in Russland im Gespräch mit FIFA.com. "Meine Spieler müssen ihre eigene Geschichte schreiben."

France players celebrate with Didier Deschamps, Manager of France following their sides victory in the 2018 FIFA World Cup Final
© Getty Images

Empfohlene Artikel

Image of Kevin De Bruyne, Kylian Mbappe, Luka Modric and Harry Kane

The Best FIFA Football Awards

Die Kandidaten für The Best in Zahlen

07 Aug 2018

Pep Guardiola embraces Kevin de Bruyne.

THE BEST FIFA FOOTBALL AWARDS™

Die Kandidaten mit den Worten der Trainer

02 Aug 2018

Kandidaten für The Best – FIFA-Welttrainer 2018 – Männer bekanntgegeben!

The Best FIFA Football Awards™

Kandidaten für The Best – FIFA-Welttrainer 2018 – ...

24 Jul 2018

Russland 2018 - Eine unvergessliche WM

FIFA Fussball-WM 2018™

Russland 2018 - Eine unvergessliche WM

15 Jul 2018