The Best FIFA Football Awards™

Montag, 24. September 2018, London

FIFA Fairplay-Auszeichnung

© Getty Images

Lennart Thy

Wenn ein Leistungsträger eines Teams eine Woche lang beim Training fehlt und dann auch noch beim Spiel gegen eine Spitzenmannschaft der Liga, kann das bei den Fans durchaus für Ärger sorgen. Die Anhänger von VVV-Venlo in der niederländischen Eredivisie waren sich jedoch darin einig, dass die Abwesenheit des Stürmers Lennart Thy im Spiel gegen den PSV Eindhoven im März nicht nur akzeptabel, sondern sogar lobenswert war. Der Grund? Thys Rückzug aus dem Trainingsbetrieb und dem Kader des Spieltages hatte möglicherweise lebensrettende Konsequenzen.

Sieben Jahre zuvor, als er noch für Werder Bremen spielte, hatte der deutsche Stürmer bei einer Typisierungsaktion eine DNA-Spende abgegeben, um in Zukunft möglicherweise einem Leukämiepatienten helfen zu können. 2018, bereits in Diensten von VVV-Venlo, wurde dann bei einem an Leukämie erkrankten Patienten eine seltene Übereinstimmung mit der DNA des Stürmers festgestellt. Dieser beschloss, Blut zu spenden, um eine Stammzelltransplantation zu ermöglichen.

Für seine bemerkenswerte Selbstlosigkeit wurde Thy nach der Partie gegen den PSV Eindhoven zum "Man of the Match" gewählt – obwohl er gar nicht dabei gewesen war. Darüber hinaus leistete er einen Beitrag zur Sensibilisierung für das Thema, denn an diesem Tag trugen die Maskottchen des Teams im Stadion T-Shirts mit der Botschaft: "Mach's wie Lennart, werde Stammzellenspender".

Für seinen uneigennützigen Einsatz wurde der Stürmer mit dem FIFA-Fairplay-Preis 2018 ausgezeichnet.