Grosse Namen und starke Worte

Zitate der Woche

Roberto Carlos and Ronaldo

Ronaldo ragte im Training heraus. Er war der Beste. Es wird nie wieder einen Ronaldo 'Fenomeno' geben. Nicht Neymar, Cristiano oder Messi - Ronaldo ist einzigartig. Ich glaube, in unserer Generation war es schwieriger, Tore zu erzielen. Damals war es physischer und die Angreifer waren weniger geschützt. Aber Ronaldo konnte alles.

Roberto Carlos

"Ich denke, dass Mbappe besser ist als Neymar, weil er konsequenter ist. Die Zukunft gehört ihm. Er ist ein wirklich einzigartiger Spieler. Das erste Mal habe ich ihn im Fernsehen gesehen, als er in der Champions League 2016-17 spielte, beim Spiel Manchester City gegen Monaco. Er war sehr beeindruckend. Am Ende der ersten Halbzeit fragte ich den Sportdirektor von Juventus, Fabio Paratici: 'Wer ist er? Von welchem Planeten kommt er? Fabio sagte mir: 'Ja, ich weiß. Wir wissen schon seit langem über ihn Bescheid. Er war schon mit 18 Jahren kaum zu bremsen. Jetzt ist er 21 Jahre alt und bereits Weltmeister."
Juventus Turins Abwehrkante Giorgio Chiellini

France's midfielder Kylian Mbappe kisses the 2018 World Cup trophy 
© AFP

"'Das hatte ein bisschen was von Alte Herren, 19 Uhr, bei Flutlicht-Atmosphäre."
Thomas Müller, Angreifer Bayern München

"Wir haben das ganz toll hingekriegt. Damit meine ich den 1. FC Köln und den FSV Mainz 05. Wir haben ein tolles Fussballspiel abgeliefert."
Achim Beierlorzer, Trainer Mainz 05

"Natürlich sind bei einem Spiel ohne Zuschauer die Minuten immer sehr lang. Bis das Spiel dann abgepfiffen wird, das fühlt sich ein bisschen länger an."
Manuel Neuer, Torwart Bayern München

"4:0 gegen Schalke, das war ganz ok."
Lucien Favre, Trainer BVB

"Fussball ist Fussball und man versucht schon auch seinen Spaß zu finden."
Julian Brandt, Mittelfeldspieler BVB

"Wir haben vorher viele Gespräche geführt und wussten, dass es eigentlich nichts anderes ist als das Spiel, was wir früher als Kinder gespielt haben. Ohne Zuschauer und einfach Spaß haben."
Roman Bürki, Torwart BVB

"Ich glaube, dass es aktuell einfacher für Robert ist, den Rekord zu brechen. Es werden noch eine Menge Spiele ausgetragen und ich glaube, dass er den Rekord von Müller brechen kann, weil er beinahe in jedem Spiel trifft. Die Champions League zu gewinnen, ist komplizierter. Im Idealfall gelingt ihm natürlich beides."
Giovane Elber über Robert Lewandowski