FIFA Weltmeisterschaft™

Zicos Traumtor leitet Schottlands Niederlage ein

"Das war einfach magisch. In einem solchen Augenblick sind alle Augen auf dich gerichtet und alle warten gespannt darauf, was du machst."

Selbst Jahrzehnte später kann sich Zico ein Lächeln nicht verkneifen, als er an die Sekunden vor diesem Freistoß denkt. Das ist allerdings auch kein Wunder. Nur selten wurden die Freistöße eines Spielers mit größerer Anspannung erwartet als bei Zico. Bei einem Besuch beim FC Chelsea im vergangenen Jahr erläuterte der legendäre Brasilianer seinem Landsmann Willian, dass auch hier die alte Weisheit "Übung macht den Meister" gilt.

"Ich habe oft ganz allein trainiert und nach dem Training drei Mal die Woche noch 60 bis 100 Freistöße geschossen", so Zico. "20 Minuten lang habe ich dann Freistöße von links, aus der Mitte und von rechts trainiert, immer und immer wieder."

Dabei war seine Erfolgsquote absolut beeindruckend, wie sich sein Teamkamerad Leonardo erinnert: "Im Training hat er oft zwei Trikots im Tor platziert, eins im linken und eins im rechten Winkel. Dann versuchte er, die Trikots abzuschießen", so der Ex-Star vom AC Mailand. "Bei 50 Schüssen gelang ihm das 30 bis 35 Mal!"

Das Bild von Zicos Freistoß bei der WM 1982 gegen Schottland zeigt eindrucksvoll, welchen Effet der Brasilianer dem Ball mitgeben konnte. Dass dieser Ball tatsächlich im Netz landete, war umso bemerkenswerter, weil der schottische Torhüter Alan Rough ganz genau wusste, was ihn erwartete. Trotzdem blieb er regungslos und machtlos auf der Linie kleben. "Zicos Freistöße waren einfach Weltklasse. Das war schon der zweite, den er gegen mich verwandelte. Fünf Jahre vorher hatte er im Maracanã-Stadion in einem Freundschaftsspiel schon einmal fast exakt auf die gleiche Weise gegen mich getroffen", so der schottische Torhüter.

Doch selbst wenn man weiß, was kommt, kann man es oftmals nicht verhindern. Rough meinte weiter: "Manchmal muss man sich einfach damit abfinden, dass man einer derartigen Klasse nichts entgegensetzen kann. Man kann einfach nichts dagegen tun. Der Ball sprang von der Unterkante der Latte ins Netz. Im englischen Fussball gab es damals nichts Vergleichbares."

Zicos Geniestreich war indes nur einer von mehreren herausragenden Treffern bei diesem packenden Spiel in Sevilla, in dem die Schotten sogar geführt hatten, bevor sie sich den Südamerikanern und ihrer unwiderstehlichen Spielfreude beugen mussten.

"Sie spielten, als wäre es ein Spaziergang. Daran erinnere ich mich noch sehr gut", so Rough im Rückblick auf die 1:4-Niederlage. "Wir waren schon vor dem Anpfiff schweißgebadet und sie standen dort in aller Frische, ohne jegliches Schweißtröpfchen. Sie hatten einfach unglaubliche Klasse. Wir wussten, zu was die Brasilianer in der Lage waren und hofften, dass sie das gegen uns nicht zeigen würden. Doch genau das haben sie getan."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Zico: "Ich war immer diszipliniert und entschlossen"

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1982™

Zico: "Ich war immer diszipliniert und entschlosse...

25 Mai 2016

1994 World Cup Finals, Russia 6 v Cameroon 1, Russian top goalscorer Oleg Salenko with the tournament's oldest player Roger Milla after the match.

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1994™

Zwei Rekordhalter in Stanford

04 Aug 2016

England goalkeeper Ron Springett moves to eject a stray dog that had wandered on to the pitch in the 1962 World Cup quarter-final..

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1962™

Ein 'Flitzer' für Garrincha

21 Jul 2016

Scotland manager Jock Stein looking relaxed after a World Cup Qualifying match against Northern Ireland.

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1986™

Triumph und Tragödie in Cardiff

22 Okt 2008

Senegal celebrate Henri Camara's goal during the Sweden v Senegal, World Cup Second Round match in 2002.

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2002™

Senegals Spiel der Spiele

16 Jun 2020