Fussball aus aller Welt

Zahlen und Fakten der Woche

Cristiano Ronaldo celebrates scoring for Portugal with Bernardo Silva
© imago
  • Ronaldos Rekordjagd geht weiter
  • Mitrovic und Sterling werden zu Torjägern
  • Hegerberg, Kerr und Martinez in den Schlagzeilen
89

Jahre waren vergangen, seitdem ein Spieler in einer Partie zwischen Argentinien und Mexiko einen Hattrick erzielt hatte. Guillermo Stabile war dies bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Uruguay 1930™ gelungen, bei der er Torschützenkönig wurde. Nun trat Lautaro Martinez in Texas mit einem Dreierpack in der ersten Halbzeit in seine Fußstapfen. Der 22-Jährige verhalf Argentinien zum 4:0-Erfolg, dem höchsten Sieg aller Zeiten in diesem Duell.

46

Gegentore hatte Liechtenstein seit dem letzten eigenen Treffer in WM- und EM-Qualifikationsspielen kassiert. Nun bescherte Dennis Salanovic dem Team ein sensationelles 1:1-Auswärts-Unentschieden in Griechenland, das in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste nicht weniger as 128 Plätze vor Liechtenstein rangiert. Damit konnte Liechtenstein eine 20. Niederlage in Folge in Qualifikationsspielen abwenden.

32

Tore hat Cristiano Ronaldo in seinen letzten 27 Einsätzen für Portugal erzielt. Damit hat der 34-Jährige nun bereits 93 Länderspieltore auf dem Konto und liegt nur noch 16 Treffer hinter dem Weltrekord des Iraners Ali Daei.

31

Tore in 30 Einsätzen für Klub und Nationalteam hat Sam Kerr 2019 bereits erzielt. Die Nummer 20 der Chicago Red Stars schnürte gegen Houston Dash einen Doppelpack und hat damit bereits zum dritten Mal in Folge in der NWSL-Saison 15 oder mehr Treffer erzielt. Kim Little (2014) und Crystal Dunn (2015) sind die einzigen anderen Spielerinnen, die es in einer NWSL-Saison auf 15 Tore brachten.

23

Jahre waren seit dem letzten Sieg Guinea-Bissaus in einem WM-Qualifikationsspiel vergangen. 1996 hatte das Team gegen Guinea mit Titi Camara einen Überraschungssieg errungen. Nun zog Guinea-Bissau mit zwei Siegen gegen São Tomé und Príncipe erstmals in die zweite Runde der afrikanischen WM-Qualifikation ein.

17

Tore hat Aleksandar Mitrovic in seinen letzten 17 Länderspieleinsätzen für Serbien erzielt. In seinen ersten 19 Länderspielen hatte er es hingegen lediglich auf zwei Treffer gebracht.

17

Spiele ohne Niederlage in Folge hatte Brasilien seit dem 1:2 gegen Belgien im Viertelfinale der FIFA Fussball-WM Russland 2018™ absolviert, bis die Serie am Dienstag überraschend riss. Peru gewann in den USA (in Foxborough und Los Angeles) beide Freundschaftsspiele gegen den übermächtigen Nachbarn mit 1:0. Das entscheidende Tor fiel jeweils in der zweiten Halbzeit.

8

Tore hat Raheem Sterling in seinen letzten acht Länderspiel-Einsätzen für England erzielt. In seinen ersten 45 Länderspielen waren es hingegen nur zwei. Harry Kane verschoss gegen Kosovo einen Elfmeter. Zuvor hatte England nicht weniger als 23 Strafstöße in Pflichtspielen verwandelt. Der letzte Fehlschuss war David Beckham 2004 unterlaufen. Die Schützlinge von Gareth Southgate gewannen die Partie schließlich mit 5:3 und beendeten damit die Erfolgsserie Kosovos, das 15 Spiele in Folge ungeschlagen war.

7

Spiele in Folge hat die italienische Nationalmannschaft erstmals seit 16 Jahren wieder gewonnen. Damals war dies den Azzurri mit Stars wie Gianluigi Buffon, Fabio Cannavaro, Francesco Totti und Alessandro del Piero gelungen. Italiens Bilanz gegen Finnland weist nun neun Siege in Folge aus, nachdem Dino Zoff, Giacinto Facchetti, Giancarlo Antognoni, Francesco Graziani und Co. 1975 in Rom nicht über ein torloses Remis gegen die Gäste aus Finnland hinausgekommen waren.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Cristiano Ronaldo of Portugal, coach Fernando Santos of Portugal with the Nations League trophy.

The Best FIFA Football Awards™

Ronaldo mit den Worten anderer Spieler

11 Sep 2019

Cristiano Ronaldo, Kaka and Lionel Messi at the 2007 FIFA Gala

The Best FIFA Football Awards™

Als Messi und Ronaldo erstmals dabei waren…

28 Aug 2019