Fussball aus aller Welt

Zahlen und Fakten der Woche

Franco Armani #1 goalkeeper of River Plate celebrates after saving a penalty.
© Getty Images
  • Ein argentinischer Dauerbrenner in Brasilien
  • Ein Rekord-Transfer
  • Ein italienischer Torhüter und ein französischer Stürmer im Fokus
454 454 Einsätze für Internacional Porto Alegre – diese Marke hat der Argentinier Andrés D'Alessandro mit der Partie gegen Nacional Montevideo erreicht, und zwar elf Jahre und einen Tag nach seinem Wechsel zu dem brasilianischen Spitzenklub. Damit ist er in der Liste der Rekordspieler des 110-jährigen Klubs auf Platz vier vorgerückt. Der 38-Jährige ließ Luis Carlos Winck hinter sich und liegt jetzt nur noch hinter Dorinho (460), Bibiano (523) und Valdomiro (803). Zudem zog D'Alessandro an Bolivar vorbei und ist jetzt Internacionals Spieler mit den meisten Einsätzen in internationalen Wettbewerben (57).
80

Millionen Euro überwies der FC Arsenal an OSC Lille und machte Nicolas Pepe damit zum teuersten afrikanischen Spieler aller Zeiten. Er verdrängte Cedric Bakambu, der von Villarreal für EUR 74 Mio. an Guoan Peking abgegeben worden war. Der Transfer des Angreifers von der Elfenbeinküste ist zudem der teuerste, den je ein französischer Klub ins Ausland abgewickelt hat. Diesen Rekord hatte bislang James Rodriguez gehalten, der 2014 für EUR 76 Mio. von AS Monaco zu Real Madrid wechselte.

32

Nationen werden bei der nächsten FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ an den Start gehen, nachdem der FIFA-Rat einstimmig die Erweitung des Turniers beschloss. Die Erweiterung von 16 auf 24 Mannschaften war erst mit der Turnierauflage 2015 in Kanada erfolgt. Seitdem ist die Popularität des Turniers rapide gestiegen.

11

11 Auswärtsspiele in Folge hat River Plate als erstes Team in der 59-jährigen Geschichte der Copa Libertadores ohne Niederlage überstanden. In sieben davon waren argentinische oder brasilianische Teams der Gegner. Torhüter Franco Armani verhalf River zu torlosen Remis im Monumental und im Mineirao. Im Elfmeterschießen gegen Cruzeiro parierte er zwei Schüsse. Damit ist das Team aus Belo Horizonte das sechste in der Geschichte des Wettbewerbs, das ein K.o.-Duell verlor, ohne in den Partien einen Gegentreffer kassiert zu haben.

8

Jahre waren vergangen, seitdem ein Team im MLS All Star Game eine weiße Weste behielt. Nun gelang dies Atlético Madrid, das mit seiner runderneuerten Defensive Zlatan Ibrahimovic, Nani, Wayne Rooney, Carlos Vela und die anderen MLS All-Stars vom eigenen Tor fernhielt und die Partie mit 3:0 gewann. Rio Ferdinand, Nemanja Vidic und Patrice Evra hatten 2011 beim 4:0-Erfolg von Manchester United dafür gesorgt, dass David Beckham und Thierry Henry ohne Torerfolg blieben.

8

8 Jahre waren vergangen, seitdem ein Spieler von Real Madrid in einem Saisonvorbereitungsspiel einen Hattrick erzielte. Nach Cristiano Ronaldo, dem dies 2011 gegen Guadalajara gelang, schnürte nun Karim Benzema gegen Fenerbahçe Istanbul einen Dreierpack. In den fünf Freundschaftsspielen Real Madrids in diesem Sommer fielen im Schnitt jeweils 5,4 Tore.

6

Tore Vorsprung hatte Russland beim 7:1-Finalsieg gegen Italien in Moskau und damit doppelt so viele wie beim bislang höchsten Finalsieg in der Europa-Qualifikation für die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft. Yuri Krasheninnikov, Maxim Chuzhkov, Boris Nikonorov und Co. brachten es in ihren acht Qualifikationsspielen auf eine Gesamt-Tordifferenz von +44.

3

der vier Schüsse von Honved Budapest hielt Torhüter Mirko Pigliacelli und entschied damit das Elfmeterschießen um den Einzug in die dritte Runde der UEFA Europa League-Qualifikation zugunsten von Universitatea Craiova. Der italienische Schlussmann hat mittlerweile seit fast sieben Stunden nicht mehr hinter sich greifen müssen.

Empfohlene Artikel

Höhepunkte des Finales: USA - Niederlande 2:0

FIFA Frauen-WM 2019™

Höhepunkte des Finales: USA - Niederlande 2:0

07 Jul 2019

Players of the USA lift the Women's World Cup Trophy

FIFA Frauen-WM 2019™

Eine neue Dimension – derselbe Weltmeister

07 Jul 2019

Russia celebrates after qualifying for the FIFA Beach Soccer World Cup

FIFA Beach-Soccer-WM 2019

Russland glänzt, Belarus vor WM-Debüt

29 Jul 2019