Fussball aus aller Welt

Zahlen und Fakten der Woche

Giovanni Reyna hands the match ball to Borussia Dortmund team-mate Erling Haaland
© Getty Images
  • De Bruyne, Haaland, Martinelli und Ronaldo in den Schlagzeilen
  • Ein blitzartiges Kontertor
  • 30 Mal vom Punkt erfolgreich
30

Elfmeter in Folge hat Utrecht in der niederländischen Eredivisie verwandelt. Zehn davon gehen auf das Konto von Simon Gustafson. Der letzte Spieler von Utrecht, der in der Liga einen Elfmeter verschoss, war Yassin Ayoub im Dezember 2014.

17

Auswärtssiege in Folge hat Benfica Lissabon in der Primeira Liga eingefahren. Mit dem 2:0-Erfolg beim Lokalrivalen Sporting Lissabon stellte das Team einen neuen Vereinsrekord auf. 2016 hatte Benfica 16 Auswärtsspiele in Folge gewonnen und damit den Rekord von 15 Auswärtssiegen geknackt, den das Team 1973 mit dem legendären Eusebio aufgestellt hatte. In der Partie bei Sporting wurde Rafa Silva nach seiner Einwechslung zum Matchwinner und erzielte beide Tore. Damit hat er bei seinen letzten 13 Einsätzen elf Mal getroffen.

17

Jahre und 248 Tage war das Alter, in dem Ryan Gravenberch zum drittjüngsten Spieler von Ajax Amsterdam nach Johan Cruyff und Gerald Vanenburg wurde, der in zwei Eredivisie-Spielen in Folge traf.

15

Torvorlagen hat Kevin De Bruyne als erster Spieler in einer der fünf großen Ligen Europas in dieser Saison gespielt. Die nächsten Verfolger sind Thomas Müller (12), Luis Alberto (11), Trent Alexander-Arnold, Jadon Sancho (jeweils 10), Angel Di Maria, Thorgan Hazard (beide 9) und Islam Slimani (8).

15

Spiele ohne Niederlage hat Flamengo Rio de Janeiro gegen den Lokalrivalen Vasco da Gama absolviert. Am Mittwoch siegte Fla im Maracanã-Stadion mit 1:0. Das zweitplatzierte Team bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft™ jagt den Allzeitrekord im 'Clássico dos Milhões': 20 Spiele ohne Niederlage, aufgestellt von Vasco da Gama von 1945 bis 1951.

13

Sekunden nach einer Ecke Chelseas gegen Arsenal zappelte der Ball im Netz der Blues. Gabriel Martinelli nahm den von Shkodran Mustafi per Kopf geklärten Ball knapp 75 Meter vor dem gegnerischen Tor auf, sprintete bis in den gegnerischen Strafraum und netzte ein. Damit ist der 18-jährige Brasilianer nun der erste Teenager seit Nicolas Anelka in der Saison 1998/99, der in einer Saison zehn Treffer für die Gunners erzielte.

12

Tore hat Tatiana Bonetti bei ihren letzen zehn Einsätzen in der italienischen Serie A erzielt und damit zu Cristiana Girelli von Juventus Turin an der Spitze der Torjägerinnen-Wertung aufgeschlossen. Bonetti trug einen Hattrick zum 6:1-Sieg des AC Florenz gegen CF Florentia bei. Damit fielen in den letzten drei Auflagen des Lokalderbys stets mindestens sechs Tore.

11

Tore hat Cristiano Ronaldo bei seinen letzten sieben Einsätzen in der Serie A erzielt. Der 34-jährige Portugiese ist außerdem der erste Juventus-Spieler seit David Trézéguet im Jahr 2005, der an sieben Ligaspieltagen in Folge getroffen hat.

11

Tore ohne Gegentreffer erzielte Paris Saint-Germain gegen Marseille und stellte damit den eigenen Rekord des höchsten Ligasieges in der Division 1 Feminine ein. Kadidiatou Diani und Marie-Antoinette Katoto schnürten jeweils Dreierpacks und haben somit seit Saisonbeginn in der Liga elf beziehungsweise zwölf Mal getroffen. Damit rücken sie näher an Ada Hegerberg von Olympique Lyon heran, die die Torjägerinnenliste mit 14 Treffern anführt.

3

Tore erzielte Erling Haaland als erst siebter Spieler bei seinem Bundesligadebüt. Nie zuvor konnte allerdings ein Einwechselspieler bei seinem Debüt einen Hattrick bejubeln. Der 19-Jährige tat es Engelbert Kraus, Hermann Ohlicher, Olaf Marschall, Adhemar, Martin Fenin und Pierre-Emerick Aubameyang gleich – der wie Haaland dabei kurioserweise ebenfalls das Dortmunder Trikot mit der Rückennummer 17 trug und seinen Dreierpack ebenfalls gegen Augsburg schnürte.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel