Statistik-Rückblick

Zahlen und Fakten der Woche

Messi the Century man
© AFP
  • Armani als großer Held der Millonarios
  • Ein Wunderkind mit orangerotem Haarschopf
  • Al Ahly feiert Meilenstein

128 Sekunden nach Beginn der Partie gegen Chelsea am Mittwoch erzielte Lionel Messi das schnellste Tor seiner gesamten Karriere. Der bislang schnellste Treffer des mittlerweile 30-jährigen Argentiniers war das Führungstor gegen Nigeria nach 146 Sekunden bei der FIFA Fussball-WM Brasilien 2014™. Mit seinem zweiten Tor gegen Chelsea erreichte Messi als zweiter Spieler nach Cristiano Ronaldo die magische Marke von 100 Toren in der UEFA Champions League. Er benötigte dafür 14 Einsätze weniger (123) als der Portugiese (137).

60 Jahre waren vergangen, seitdem der FC Sevilla letztmals das Viertelfinale der UEFA Champions League erreicht hatte. Am Dienstag wurde dann Wissam Ben Yedder zum Helden des Tages. Er trat in die Fußstapfen von Raúl, Ronaldo und Kaká, die bislang als einzige Spieler in der K.-o.-Runde des Wettbewerbs einen Doppelpack in einem Auswärtsspiel bei Manchester United schnürten.

50 Torvorlagen in der englischen Premier League hat Mesut Özil jetzt gespielt und dafür nur 141 Einsätze benötigt. Bisheriger Rekordhalter war der Franzose Eric Cantona, der diese Marke nach 143 Spielen erreichte.

40 Meistertitel hat der ägyptische Klub Al Ahly mittlerweile errungen – als neunter Klub weltweit. Nach dem Sieg bei ENPPI am Sonntag hat das Team 45 von 45 möglichen Punkten geholt und sich bereits sechs Spieltage vor Schluss den Titel gesichert. Damit tritt der Kairoer Spitzenklub in die Fußstapfen der Glasgow Rangers (54 Meistertitel), Linfield Belfast (52), Penarol Montevideo (49), Celtic Glasgow (48), Atlético Nacional (46), Olympiakos Piräus (44), South China (41) und Olimpia Asuncíon (40).

21 Jahre waren vergangen, seitdem zuletzt ein Klub aus dem Bundesstaat Punjab die indische Meisterschaft gewonnen hatte. JCT hatte die erste Saison der indischen I-League für sich entschieden. Nun wurde Minerva Titelträger der I-League. Minerva sah schon Anfang Februar wie der sichere Sieger aus. Doch dann leistete sich das Team vier Niederlagen innerhalb von vier Wochen, so dass sich am letzten Spieltag noch vier Mannschaften Hoffnungen machen konnten, von denen schließlich nur Minerva siegreich war.

19 Spiele auf europäischer Ebene ohne Niederlage – diese beeindruckende Erfolgsserie hat Salzburg hingelegt. Das Team setzte sich gegen Borussia Dortmund durch und steht als erster österreichischer Vertreter aller Zeiten im Viertelfinale der UEFA Europa League. Acht dieser ungeschlagenen Spiele wurden gegen namhafte Mannschaften bestritten, nämlich Borussia Dortmund, Olympique Marseille, OGC Nizza, Real Sociedad und FC Schalke 04.

16 Jahre und 81 Tage war Sepp van den Berg bei seinem ersten Einsatz für PEC Zwolle alt und damit der viertjüngste Spieler in der Geschichte der niederländischen Eredivisie. Der Verteidiger mit dem orangeroten Haarschopf liegt damit lediglich hinter Wim Kras (15 Jahre und 290 Tage, 1959), Michel Mommertz (16 Jahre und 9 Tage, 1977) sowie Mark van Bommel (16 Jahre und 23 Tage, 1993).

11 Jahre nachdem River Plate zuletzt mehrere Treffer gegen den Erzrivalen Boca Juniors erzielte und zugleich ohne Gegentor blieb, gelang dies nun erneut, nicht zuletzt dank der exzellenten Reflexe von Torhüter Franco Armani. Damit gewann River Plate erstmals seit 1976 wieder einen Titel in einem direkten Duell gegen Boca. 2007 hatten sich die Millonarios durch Tore des 21-jährigen Falcao und des 33-jährigen Ariel Ortega mit 2:0 im Superclásico durchgesetzt.

8 Mal in Folge war Cruz Azul in der mexikanischen Liga MX sieglos geblieben. Nun beendete das Team die Negativserie mit dem höchsten Sieg seit fünf Jahren. Angel Mena, der in 27 Partien in allen Wettbewerben ohne Torerfolg geblieben war, trug einen Doppelpack zum 5:0-Sieg gegen Pachuca bei.

0 Siege hatten Klubs aus Hongkong bislang in der Geschichte der AFC Champions League errungen, bis Kitchee einen völlig überraschenden 1:0-Erfolg gegen den japanischen Favoriten Kashiwa Reysol feierte. Cheng Chinlung, der wegen akuten Spielermangels aus dem Reserveteam Kitchees nachgerückt war, wurde in der Schlussphase eingewechselt, nahm einen Pass von Diego Forlan an und verwertete ihn mit einem fantastischen Abschluss. Damit ist er der erste Spieler einer Mannschaft aus Hongkong, der in diesem Wettbewerb traf.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Der Moment von Messi und Aimar

FIFA Ballon d'Or

Der Moment von Messi und Aimar

15 Jan 2015

Al Ahly lässt Hiroshimas Träume platzen

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2012

Al Ahly lässt Hiroshimas Träume platzen

05 Dez 2013

This file photo taken on October 10, 2017 shows Argentina's Lionel Messi (2-R) celebrating after scoring against Ecuador.

FIFA Weltmeisterschaft™

Messi. Messi! Messi!!!

12 Okt 2017