Zahlen der Woche

Ein neues Wunderkind und brasilianische Stars

(FIFA.com)
Cristiano Ronaldo and his Real Madrid team-mates celebrate
© AFP
  • Ein neues Wunderkind im Piemont
  • Pelé, der brasilianische Ronaldo und sein aktueller Namensvetter
  • Sekundenrekorde in der Nähe des Ally Pally und in den Anden

517

Einsätze in der Premier League hatten die Spieler des Viertligisten Notts County in der Startaufstellung ihres FA-Cup-Spiels gegen Swansea City zu Buche stehen, und damit 49 mehr als die Akteure des Gegners, obgleich Swansea bereits die sechste Saison in Folge im englischen Oberhaus spielt.

100

Elfmeter hat Cristiano Ronaldo als zweiter Spieler aller Zeiten verwandelt. Gegen Valencia traf er in der ersten Halbzeit gleich zwei Mal vom Punkt, steigerte seine Ausbeute bei Strafstößen auf 101 Tore und verhalf Real Madrid zum ersten Auswärtssieg in der spanischen Liga seit fünf Spielen. Pelé hatte in seiner Karriere 109 Elfmeter verwandelt.

45

Jahre und zweieinhalb Monate beträgt der Altersunterschied zwischen Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes und Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann. Einen so großen Unterschied hatte es noch nie bei einem Bundesligaspiel gegeben. Der 72-jährige Heynckes konnte sich über einen 5:2-Sieg seiner Schützlinge freuen und ist nun der dritte Trainer, der mit den Bayern 150 Siege feiern konnte. Die ersten beiden waren Udo Lattek (184) und Ottmar Hitzfeld (158).

43

Sekunden dauerte es lediglich, bis Vinicius Eutropio sich über einen perfekten Start in seine Amtszeit als Trainer von Bolivar freuen konnte. Kaum zehn Sekunden nachdem Enrique Flores in der Hälfte von La Academia in Ballbesitz gekommen war, zappelte die Kugel im Netz von Jorge Wilstermann. Flores hatte nach einem Alleingang über gut 40 Meter auf Marcos Riquelme geflankt, der den ersten Treffer auf dem Weg zu einem klaren 5:1-Sieg erzielte.

19

Tore hat Mohammad Ahmadzadeh in den letzten 14 Beach-Soccer-Länderspielen für Iran erzielt. Der 31-Jährige, der bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zweitbester Torschütze war, schnürte im Finale des Persischen Beach-Soccer-Cup gegen Spanien einen Dreierpack und verhalf seinem Team damit zur erfolgreichen Titelverteidigung.

14

Tore in 13 Spielen in der spanischen Liga hat Iago Aspas erzielt. Der 30-jährige Nationalstürmer hat seinem Klub Celta Vigo damit in dieser Saison 14 Punkte eingebracht – mehr als jeder andere Spieler bei einem spanischen Erstligisten. Aspas hat mittlerweile 93 Treffer für Celta Vigo erzielt und liegt damit in der ewigen Torjägerliste des Klubs nur noch hinter Hermidita (107) und Vladimir Gudelj (95).

13

Jahre nach seinem 56. Tor für Cruzeiro Belo Horizonte erzielte Fred nun seinen 57. Treffer für den Klub und ließ damit endlich Ronaldo in der Liste der besten Torjäger des Klubs hinter sich. Der 34-Jährige hat die viertbeste Torquote pro Spiel aller Akteure in den Top 50 vorzuweisen. Noch besser waren nur die legendären Brüder Niginho (0,80) und Ninao (1,31) sowie Ronaldo (0,97).

10,5

Sekunden benötigte Christian Eriksen von Tottenham Hotspur lediglich für das Führungstor gegen Manchester United. Es war der drittschnellste Treffer in der Geschichte der Premier League. Die beiden noch schnelleren Tore erzielten Ledley King (ebenfalls Tottenham Hotspur) im Jahr 2000 nach nur 9,9 Sekunden gegen Bradford City und Alan Shearer von Newcastle United, der 2003 Sekunden gegen Manchester City einen Klärungsversuch von Carlo Nash abfing und nach 10,4 Sekunden traf.

8

Stunden und 26 Minuten hatte Veracruz in der mexikanischen Liga MX kein Tor erzielt, bis Diego Chavez gegen Santos Laguna der Führungstreffer gelang. Kurz vor Schluss verwandelte Djaniny einen Elfmeter (sein zehntes Tor in den letzten zehn Spielen) und verhinderte somit den ersten Sieg für Veracruz in der Liga seit elf Spielen.

2

in diesem Jahrhundert geborene Spieler haben in einer der fünf großen europäischen Ligen bereits einen Doppelpack geschnürt. Nach Pietro Pellegri, dem hoch aufragenden 16-Jährigen, der im September für Genua doppelt traf und im Januar nach Monaco wechselte, schaffte es nun auch Moise Kean. Mit seinen zwei Abstaubertoren verhalf der 17-Jährige am Sonntag seinem Klub Hellas Verona zu einem 4:1-Sieg in Florenz. Das Hinspiel im September vor eigenem Publikum hatte Verona mit 0:5 verloren.

Empfohlene Artikel

The Best FIFA Football Awards™

Ronaldo: Ich habe ein Stück Fussballgeschichte ges...

15 Dez 2017

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2017

FIFA Klub-WM 2017: Real Madrid vs. Gremio 1:0 (Fin...

16 Dez 2017

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Ronaldo: Torjäger und Staatsmann

06 Jun 2014

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft

Ahmadzadeh (IRN): MEX 0 - 2 IRN

20 Jul 2015