FIFA Weltmeisterschaft™

Russen wählen zehn Figuren als Design-Inspiration für das Offizielle Maskottchen für 2018

Mehr als 50.000 Teilnehmer beteiligten sich vom 1. bis 31 Mai 2015 an einer Online-Umfrage, mit der ermittelt wurde, welche Figur die Russen am liebsten als offizielles Maskottchen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ sehen möchten.

Die zehn beliebtesten Figuren sind demnach (in russischer alphabetischer Reihenfolge) ein Amur-Tiger, Bogatyr (eine legendäre mittelalterliche Figur), ein Wolf, ein Amur-Leopard, ein Feuervogel, ein Alien, ein Kosmonaut, eine Katze, ein Bär und ein Roboter. Diese Figuren wurden von den 51.000 Teilnehmern an einer Online-Umfrage vom 1. bis 31. Mai 2015 am häufigsten genannt.

"Wir sind sehr zufrieden mit der Reaktion der russischen Fans auf unsere Einladung, sich an der Entwicklung des offiziellen WM-Maskottchens zu beteiligen", sagte Vitaly Mutko, der Vorsitzende des Lokalen Organisationskomitees für Russland 2018 und russischer Sportminister. "Das Maskottchen stellt für alle WM-Fans die Verkörperung unseres Landes dar. Daher muss es farbenfroh und unverkennbar werden. Es ist entsprechend wichtig, die russischen Fans so weit wie nur möglich in die Entwicklung einzubeziehen. Das haben wir jedenfalls bisher erreicht."

Die Umfrageteilnehmer nannten auch mögliche Accessoires für das Maskottchen. Hier lagen ein Ball und Fussballschuhe ganz vorn. Auch eine Trillerpfeife, eine Uhr, Handschuhe und ein Rucksack wurden von den Fans als Accessoires genannt. 32 Prozent der Umfrageteilnehmer möchten ein "sportliches" Maskottchen, 31 Prozent wollen ein "wetteiferndes", 29 Prozent nannten "Teamplayer" als gewünschte Eigenschaft, 26 Prozent entschieden sich für "clever" und 23 Prozent favorisierten "ehrenwert."

"Es ist wichtig, dass die FIFA weiß, welche charakterlichen Eigenschaften die russische Öffentlichkeit in dem Maskottchen sehen will. Schließlich spielt es eine Schlüsselrolle bei der Steigerung der Vorfreude auf das Turnier und muss sowohl bei einheimischen wie auch bei internationalen Fans gut ankommen", so FIFA-Marketingdirektor Thierry Weil. "In der zweiten Phase werden wir Designstudenten einladen, ihre Entwürfe nach den zehn beliebtesten Figuren zu entwickeln. Damit wird auch die russische Kreativität in einem der wichtigsten Markenzeichen der FIFA Fussball-WM reflektiert."

Von September bis November 2015 haben Designstudenten an den teilnehmenden russischen Kunsthochschulen die Möglichkeit, sich einzubringen und kreative Entwürfe für das Maskottchen zu erarbeiten. Mehr als 50 Kunsthochschulen beteiligen sich an dem Projekt mit Unterstützung der Ministerien für Kunst und Bildung. Die eingereichten Vorschläge der Studenten werden von einer Jury begutachtet und die besten drei ausgewählt. Die Zusammensetzung der Jury wird in Kürze bekannt gegeben.

"Für die Design-Institute ist die Mitarbeit am Image des WM-Maskottchens ein inspirierendes, ambitioniertes und interessantes Projekt", sagt Alexey Afanasyev, Vizerektor für akademische Angelegenheiten am Moskauer Institut für Architektur. "Bei der Arbeit an ihren Entwürfen müssen die Studenten sowohl die kulturellen Traditionen des Fussballs als auch die Designrichtlinien der FIFA berücksichtigen. Dies trägt zur Förderung und Entwicklung ihrer professionellen Kompetenz bei. Insbesondere die Arbeit mit den Ideen und Vorschlägen der russischen Jugend, die den Fussball sehr liebt, dürfte interessant werden. Die dort vorhandenen Energien sollten wir auf jeden Fall fördern."

In der Schlussphase des Entwicklungsprozesses wird in einer landesweiten Abstimmung über die drei besten Entwürfe entschieden. Das Offizielle Maskottchen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ wird 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel