Wales überlegen, England quält sich

Gareth Bale of Wales celebrates scoring his team's third goal
© Getty Images

*ZUSAMMENFASSUNG DES SPIELTAGES – *Die erste Teilnahme von Wales an der UEFA EURO ist eine wahre Erfolgsstory. Gegen die Russland, das bereits nach der Gruppenphase die Heimreise antreten muss, stürmte der Debütant zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg und eroberte sogar die Tabellenspitze in Gruppe B vor England, das gegen die Slowakei nicht über ein torloses Unentschieden hinauskam.

*Die Ergebnisse
*
Russland - Wales 0:3
Slowakei - England 0:0

*Die Analyse
*
Ein Unentschieden hätte den Walisern gereicht, um im Wettbewerb zu bleiben. Die Männer von Chris Coleman bewiesen aber dem Publikum in Toulouse, dass sie sich mit solchen Rechenspielen nicht lange aufhalten. Sie starteten engagiert in die Partie gegen die Russen und gingen früh durch einen Heber von Aaron Ramsey über Igor Akinfeev hinweg in Führung (11.). In der Folge konnte der russische Schlussmann zwar einen ersten Schussversuch von Neil Taylor noch entschärfen, beim Nachschuss war er aber ohne Chance und geriet mit seinem Team 0:2 in Rückstand (20.). Gareth Bale sorgte in der zweiten Halbzeit nach einer Vorlage von Ramsey für die endgültige Entscheidung (67.). Die Russen verabschieden sich nach einer äußerst dürftigen Leistung mit nur zwei Torschüssen vorzeitig aus dem Wettbewerb.

In Saint-Etienne hingegen hatte England trotz deutlicher Überlegenheit in der ersten Hälfte weitaus mehr Mühe, um gegen die Slowakei den Weg zum Tor zu finden. Die Three Lions blieben zwar auch nach dem Pausentee optisch überlegen, scheiterten jedoch ein ums andere Mal am slowakischen Abwehrbollwerk und konnten den Kasten von Matúš Kozáčik selten ernsthaft gefährden. Nathaniel Clyne von der rechten Seite (53.) sowie Dele Alli, dessen Schuss von Martin Škrtel (61.) auf der Linie abgewehrt wurde, vergaben die besten Chancen. Mit diesem Ergebnis rangiert die Slowakei mit vier Punkten an der Spitze der vier Kandidaten, die als Gruppendritte ins Achtelfinale einziehen.

Der Moment des Spieltages
*Mit seiner pausenlosen Aktivität und seinen Tempovorstößen war *Gareth Bale
eine ständige Bedrohung für die russische Defensive. Der allgegenwärtige Real-Spieler bestätigte mit seiner Leistung, dass er bei diesem Turnier zu den herausragenden Akteuren gehört, und erzielte sein drittes Tor in ebenso vielen Spielen. Der bisher beste Torjäger dieser EURO avancierte zum siebten Spieler in der Geschichte des Turniers, der in jedem Gruppenspiel traf.

*Die Statistik
14 *
– In der Hälfte der bisher 28 gespielten Partien bei dieser EURO fielen in der ersten Halbzeit jeweils keine Tore. Nur die Auflage von 1996 verlief mit 16 torlosen Unentschieden bis zur Pause im gesamten Turnierverlauf noch torärmer.

*Das Zitat
*

Still a good performance by England. Will need to translate dominance into result. - Skrtel man of the match. - Sublime Wales. #EURO2016

— Vincent Kompany (@VincentKompany) 20 juin 2016

"Tolle Vorstellung der Engländer. Jetzt müssen sie nur noch Dominanz in ein gutes Ergebnis umwandeln. Skrtel Mann des Spiels. Großartig Wales."

Der nächste Spieltag
*
Gruppe C
*Nordirland - Deutschland (18:00 Uhr)
Ukraine - Polen (18:00 Uhr)
*Gruppe D
*Kroatien - Spanien (21:00 Uhr)
Tschechische Republik - Türkei (21:00 Uhr)

Der Gewinner der UEFA EURO 2016 vertritt Europa beim FIFA Konföderationen-Pokal Russland 2017

Empfohlene Artikel