FIFAe Club World Cup

Überblick vor der letzten regulären Qualifikationswoche

'Marko' at the FIFA eClub World Cup
© Getty Images
  • Dritter Spieltag der FIFAe Club World Cup Qualifikation absolviert
  • Erste Vereine für Zonen-Finale und Playoffs qualifiziert
  • Die Übersicht zur vergangenen Qualifikationswoche

Vor der letzten regulären Qualifikationswoche verbleiben nur die ersten Divisionen der jeweiligen Konferenzen im Rennen um die FIFAe Club World Cup Qualifikation. Ein paar Teams sind schon nicht mehr aus den Top zwei Plätzen des Consistency Ranking, welche zur Qualifikation reichen, zu vertreiben. Andere Teams kämpfen in der letzten Woche um ihre Chance für die Qualifikation zur Klubweltmeisterschaft in EA SPORTS FIFA 21.

Nur drei Teams, die in der ersten Division am Anfang der Qualifikation starteten, konnte bislang die maximale Anzahl an Punkten gewinnen. Hexon esports, Inter esports und Team Gullit glänzten mit jeweils 900 Consistency Points und konnten sich schon vor der letzten Qualifikationswoche durch das Consistency Ranking für die Playoffs (Hexon esports & Team Gullit) oder direkt für den FIFAe Club World Cup (Inter esports) qualifizieren.

Der Überblick über die vergangene Qualifikationswoche:

Zone 1

Aufgrund der Team-Anzahl startete diese Zone erst in der dritten Woche in die Qualifikation. Im Finale der Qualifikationswoche trafen die Teams der australischen FIFA esports Legenden Marcus Gomes und Marko Brijeski aufeinander. Letzterer konnte mit Atlantide Wave die Oberhand behalten und sich gegen Gomes und Melbourne City durchsetzen.

Zone 2

Trotz einer Niederlage im Konferenz-Finale gegen Kashima Antlers behauptete Blue United eFC seinen ersten Platz in der Konferenz und hat weiterhin gute Chancen auf die dritte Teilnahme am FIFAe Club World Cup.

Zone 3

25eSports kämpfte sich nach einer überzeugenden Qualifikationswoche an die Spitze und hat zusammen mit Tuwaiq eSports aktuell die besten Chancen, sich über das Consistency Ranking zu qualifizieren.

Zone 4

Konferenz 1: Der zweifache Teilnehmer Bochum und der amtierende Vize-Klubweltmeister Ellevens stehen auf den ersten zwei Plätzen des Consistency Ranking in dieser Konferenz.

Konferenz 2: Riders wird als Erstplatzierter von Tundra esports RU und dem drittplatzierten Fnatic gejagt. In der letzten Woche ist somit noch vieles vor den Playoffs möglich.

Konferenz 3: RBLZ Gaming führte diese Konferenz knapp vor Serious Esports an, welche Anfangs in Division zwei starteten und sich beeindruckend bis an die Spitze der ersten Division kämpften.

Konferenz 4: Mit Mkers und Team Vitality stehen in dieser Konferenz zwei Teams mit FIFAe Club World Cup Erfahrung vor einer Rückkehr zum finalen Event und werden versuchen, ihre Position auf Platz 1 und 2 in der letzten Woche zu verteidigen.

Konferenz 5: Team Gullit ist nicht mehr aus den Top 2 zu verdrängen und ist somit schon für die Playoffs qualifiziert. Rekord-Teilnehmer Brondby IF hat weiterhin guten Chancen, wird aber nach einer starken Leistung von Bremen verfolgt.

Konferenz 6: Neo befindet sich in der Pole Position für die Qualifikation, während Wisla All in Games Krakow weiterhin überzeugt und Platz zwei im Consistency Ranking sein Eigen nennt.

Konferenz 7: Futbolist hat nach einer weiteren überzeugenden Leistung gute Chancen auf eine Rückkehr zum FIFAe Club World Cup. Bundled, AC Monza und Grizi Esport sitzen dem türkischen Verein vor dem letzten Spieltag allerdings im Nacken.

Konferenz 8: Olympique Lyonnais steht vor einer weiteren Teilnahme, während hinter dem Verein ein enger Kampf entbrannt ist. Mit Hashtag United verabschiedet sich ein Schwergewicht nach einer enttäuschenden Woche aus dem Wettbewerb.

Konferenz 9: NOM eSports überzeugt weiter, während Elide – Anfangs in Division 2 – hinter Legia Warsaw auf Platz 3 eine sensationelle Aufholjagd startete.

Konferenz 10: Hexon eSports konnte sich schon vor der letzten regulären Qualifikationswoche für die Playoffs qualifizieren, dahinter hat PSV Eindhoven die beste Chance auf das Weiterkommen.

Konferenz 11: FC Burnley spielt nach wie vor groß auf und auf grüßt vom ersten Platz. Dahinter hat Sporting Clube de Portugal auf Platz zwei guten Chancen auf die zweite FIFAe Club World Cup Teilnahme in Folge.

Konferenz 12: Fokus Clan konnte die letzte Qualifikationswoche gewinnen und ist jetzt Erster im Ranking. Der deutsche Konkurrent FC Schalke 04 findet sich auf Rang 2.

Konferenz 13: Nach einem Qualifikationswochen-Sieg befindet sich Falcons auf dem ersten Rang. Kurz dahinter folgt der zweifache Teilnehmer AFC Ajax, danach folgt eine große Lücke zu den nächsten Teams.

Konferenz 14: DUX Gaming wird in dieser Konferenz knapp gefolgt von Astralis, die sich nach einer enttäuschenden zweiten Woche zurück kämpften und wieder im Rennen um die Qualifikation sind.

Zone 5

Konferenz 1: Der FC Basel 1893 befindet sich auf dem ersten Platz, knapp gefolgt von ELS Torneios Online. Danach gibt es einen großen Abstand zu den folgenden Teams.

Konferenz 2: DUX Latam rangiert überzeugend auf Rang 1, dahinter tobt ein knapper Kampf um den zweiten Platz im Consistency Ranking.

Konferenz 3: Inter eSports konnte sich über alle Wochen hinweg die maximale Punktzahl sichern und qualifizierte sich als erstes Team für den FIFAe Club World Cup 2021. Dahinter kämpfen noch eine Vielzahl an Teams um die verbleibenden Plätze in dieser Konferenz.

Zone 6:

New York City Esports befindet sich nach dem Wochen-Sieg auf dem ersten Rang, punktgleich mit dem amtierenden Klubweltmeister Complexity Gaming. Diese Konferenz verspricht einen spannenden Kampf in der letzten Woche.

Neben den zwei bestplatzierten Teams des Consistency Rankings in der jeweiligen Konferenz qualifizieren sich zudem auch die zwei besten Team der letzten Qualifikationswoche entweder direkt für den FIFAe Club World Cup oder für die Playoffs in Zone 4.

Spannung ist somit für den kommenden Donnerstag und Freitag garantiert. Alle Resultate sind verfügbar auf FIFA.gg.

Nach der letzten regulären Qualifikationswoche am 21. und 22. Januar stehen in der Zone 1,2,3 sowie 5 und 6 die Teilnehmer für den FIFAe Club World Cup 2021 fest. In Zone 4 werden aufgrund der Vielzahl der Teams zusätzlich am 28. Januar noch Playoffs ausgetragen.

Empfohlene Artikel