FIFA U-17-WM 2019

Mexiko weiter an der Spitze 

© Others
  • Mexikos U-17-Auswahl hat zum vierten Mal in Folge den CONCACAF-Titel gewonnen
  • Die Mexikaner setzten sich im Finale nach Verlängerung gegen die USA durch
  • Kanada und Haiti ebenfalls für die WM qualifiziert

Mexiko ist nicht aufzuhalten. Das Team setzte sich im Finale der CONCACAF-U-17-Meisterschaft 2019 nach Verlängerung gegen die USA durch und verteidigte damit den Titel (2:1 n. V.). Die beiden Teams trafen nach Halbfinalsiegen gegen Haiti bzw. Kanada in einer Neuauflage des Finales von vor zwei Jahren aufeinander.

Alle vier Nationen werden das Turnier jetzt allerdings abhaken und sich auf eine neue Herausforderung freuen: Sie repräsentieren die Nord-, Mittelamerika- und Karibik-Zone bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Brasilien 2019.

FIFA.com fasst die Höhepunkte der Qualifikation für Sie zusammen.

Mexiko hat seit langem die Nase vorn

Seit 2013 sind die Mexikaner nun CONCACAF-Meister. Dieses Jahr haben sie den vierten Titel in Folge errungen. Die Schützlinge von Marco Ruiz setzten dabei vorwiegend aufs Kollektiv und waren in der Qualifikation durchweg die überlegene Mannschaft.

Obwohl Mexiko insgesamt 21 Treffer erzielte, konnte kein einziger Spieler die Fünftoremarke knacken. Die Offensivstärke des zweimaligen Weltmeisters war gleichmäßig auf drei Akteure verteilt: Santiago Muñoz, Efraín Álvarez und Israel Luna erzielten jeweils vier Treffer.

Auch die Abwehr wusste zu überzeugen und kassierte nur drei Gegentore. Doch einmal abgesehen von den Zahlen legte Mexiko auch eine Eigenschaft an den Tag, die in letzter Zeit zu einem Markenzeichen geworden ist, nämlich mentale Stärke. In schwierigen Momenten verstand es das Team, sich immer neu zu motivieren.

Im Achtelfinale gegen Puerto Rico lagen die Mexikaner bereits vor der zehnten Spielminute zurück. Im Finale gegen die USA sahen sie sich mit der gleichen Situation konfrontiert. Dennoch ließen sie sich nicht entmutigen und erreichten gegen beide Teams noch ein positives Ergebnis.

USA ganz nah dran

Zum zweiten Mal in Folge waren die USA ganz nah am Turniersieg dran, der ihnen seit 2011 verwehrt bleibt. Genau wie bei der letzten Auflage zwang man Mexiko auch dieses Mal in die Verlängerung. Dort verdarb Israel Luna den US-Amerikanern in der 108. Minute die Party.

Dennoch haben die Stars and Stripes bei diesem Turnier eine hervorragende Leistung geboten, die auch von dieser Niederlage nicht getrübt wird. Sie stellten beispielsweise mit 28 Treffern den stärksten Angriff des Turniers. Die Gruppenphase schlossen sie ohne eine einzige Niederlage ab, und in der zweiten Runde hatte man vor dem Finale nur einen Gegentreffer zu verzeichnen.

Die USA verfügen über interessante Spieler wie Gianluca Busio, der bereits für Sporting Kansas City in der nordamerikanischen Profiliga MLS aktiv ist. Er ist ein vielseitiger Akteur, der sowohl als Vorbereiter als auch als Torschütze überzeugt (fünf Treffer). Im Halbfinale gegen Kanada erzielte er zwar selbst kein Tor, spielte jedoch bei allen vier Treffern seines Teams eine wichtige Rolle.

Kanada und Haiti sind zurück

Haiti hatte bereits bei seiner Vorbereitungstour durch Europa deutlich gemacht, dass von dem Team einiges zu erwarten war und dass man unbedingt auf die Weltbühne zurückkehren wollte. Die Haitianer sollten ihre Fans nicht enttäuschen. Sie schlossen die Gruppe B unbesiegt und mit einer Tordifferenz von +11 ab. Im Achtelfinale setzten sie sich gegen die Dominikanische Republik durch, und im Viertelfinale machten sie mit einem Sieg im Elfmeterschießen gegen Honduras die Qualifikation für Brasilien 2019 perfekt.

Auch Kanada musste ins Elfmeterschießen, um nach vierjähriger Abwesenheit auf die Weltbühne zurückzukehren. Leidtragender war ein Schwergewicht der CONCACAF-Zone, nämlich Costa Rica.

Schon gewusst?

  • Mexiko hat von seinen letzten 37 Spielen bei der CONCACAF-U-17-Meisterschaft nur ein einziges verloren. Diese einzige Niederlage gab es in der Gruppenphase der Auflage von 2017 gegen die USA.
  • Die USA sind das Team, das in diesem Turnier am häufigsten Vizemeister geworden ist, nämlich achtmal.
  • Haiti kehrt zwölf Jahre nach der ersten Teilnahme an einer FIFA U-17-Weltmeisterschaft auf die Weltbühne zurück. Damals hatte sich das Team als CONCACAF-Meister qualifiziert.

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2011

Mexiko krönt sich im Aztekenstadion

15 Okt 2013

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2005

Finale der FIFA U-17-WM 2005: Mexiko - Brasilien

01 Okt 2015