Fussball aus aller Welt

Tunesien und Senegal erreichen Viertelfinale

Tunisia's players celebrate a goal during the 2017 Africa Cup of Nations match vs Zimbabwe
© AFP

DER TAGESRÜCKBLICK –Senegal holte im letzten Gruppenspiel gegen Algerien zwei Mal einen Rückstand auf und sicherte sich mit dem 2:2-Remis den ersten Platz in Gruppe B beim CAF Afrikanischen Nationen-Pokal Gabun 2017. Ebenfalls im Viertelfinale steht Tunesien, das die Gruppe nach einem überzeugenden Sieg gegen Simbabwe als Tabellenzweiter abschloss. FIFA.com fasst den letzten Spieltag in Gruppe B zusammen.

Die Ergebnisse
Gruppe B
Simbabwe – Tunesien 2:4
*Senegal – Algerien 2:2
*

Die Analyse
Tunesien hätte im letzten Gruppenspiel am Montag in Libreville gegen Simbabwe schon ein Unentschieden zum Sprung in die nächste Runde gereicht. Doch die Nordafrikaner brannten ein wahres Torfeuerwerk ab und trafen bereits im ersten Durchgang vier Mal. Naim Sliti brachte die Nordafrikaner bereits früh in Führung. Mitte der ersten Halbzeit konnte Youssef Msakni nach einem schönen Doppelpass dann auf 2:0 erhöhen. Nach Tunesiens Treffer zum 3:0 durch Taha Khenissi gelang auch Simbabwe durch Knowledge Musona ein sehenswertes Tor. Kurz vor der Pause verwandelte Wahbi Khazri einen Elfmeter zum 4:1-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang konnte Simbabwe durch Tendai Ndoro noch auf 2:4 verkürzen. Tunesien trifft nun am Samstag in Libreville auf Burkina Faso, den Gewinner der Gruppe A.

Im zweiten Spiel der Gruppe B in Franceville holte Senegal gegen Algerien zwei Mal einen Rückstand auf und zog als ungeschlagener Gruppensieger ins Viertelfinale ein. Stürmer Islam Slimani erzielte beide Treffer für die Nordafrikaner. Der Angreifer von Leicester City brachte Algerien bereits früh in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Papakouli Diop für Senegal ausgleichen. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit sorgte Slimani mit seinem zweiten Treffer für die erneute Führung Algeriens. Senegal kam durch Moussa Sow wieder zum Ausgleich und sicherte sich mit dem Remis den Sieg in Gruppe B. Im Viertelfinale treffen die Senegalesen am Samstag in Franceville auf Kamerun, den Tabellenzweiten der Gruppe A. Algerien war zwar mit einem stark besetzten Kader zum CAF Afrikanischen Nationen-Pokal gekommen, muss nun jedoch nach drei Gruppenspielen ohne Sieg wieder aus Gabun abreisen.

Der Moment des TagesTunesien stürmte gegen Simbabwe mit Vollgas ins Viertelfinale. Besonders sehenswert war das zweite Tor der Nordafrikaner. Msakni spielte einen schönen Doppelpass mit Sliti und schoss den Ball dann durch die Beine von Simbabwes Torhüter Tatenda Mkuruva.

Die Zahl des Tages 10 – So viele Tore fielen am letzten Spieltag der Gruppe B, dem bislang torreichsten Spieltag des Turniers. Tunesien gelangen bei der aktuellen Turnierauflage als erster Mannschaft vier Treffer in einer Halbzeit.

So geht es weiter
Dienstag, 24.* Januar*

Gruppe C
Togo – Kongo DR (20:00 Uhr)
Marokko – Elfenbeinküste (20:00 Uhr)
**

(Alle Zeitangaben in Ortszeit)

Der Gewinner des CAF Afrikanischen Nationen-Pokals vertritt den Kontinent beim FIFA Konföderationen-Pokal Russland 2017.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Egypt's goalkeeper Essam El-Hadary takes part in a training session in Port-Gentil

Fussball aus aller Welt

El Hadary: "Ich will zur WM 2018"

18 Jan 2017