STATISTIK-RÜCKBLICK

Zahlen und Fakten der Woche

© Getty Images
  • Von der Schulbank aufs Spielfeld
  • Ein wahrer Elfmetertöter
  • Ein Freistoßspezialist
65

Jahre hat es gedauert, bis Ecuador erstmals den Titel bei der U-20-Südamerikameisterschaft gewinnen konnte und damit zum sechsten Titelträger des Wettbewerbs wurde. Uruguay stellte mit der siebten Qualifikation in Folge für eine FIFA U-20-WM einen neuen südamerikanischen Rekord auf. Brasilien hingegen wird bei der nächsten globalen Endrunde erneut nicht dabei sein und fehlt damit zum zweiten Mal in Folge.

50

Mal behielt Gianluigi Buffon in der UEFA Champions League eine weiße Weste und ist damit der erst dritte Torhüter hinter Edwin van der Sar (50) und Iker Casillas (57), der diese magische Marke erreichte. Der 41-jährige Schlussmann trug auf Seiten von Paris Saint-Germain zur höchsten Heimniederlage von Manchester United in 63 Jahren auf der europäischen Bühne bei.

34

Tore hat die Fiorentina zwischen dem achten und dem neunten Gegentor in der italienischen Serie A der Frauen erzielt. Dank der Torgefährlichkeit von Spielerinnen wie Alia Guagni, Ilaria Mauro, Lana Clelland und Tatiana Bonetti, die auf eine Teilnahme an der FIFA Frauen-WM™ in Frankreich hoffen, hat die La Viola aus den letzten neun Spielen 25 von 27 möglichen Punkten geholt und ist bis auf einen Zähler an Tabellenführer Juventus Turin herangerückt.

19

Jahre und sechs Monate ist das Alter von Matthijs de Ligt, der somit als jüngster Kapitän aller Zeiten in ein Spiel in der K.o.-Phase der UEFA Champions League startete. Er brach den bisherigen Rekord von Cesc Fabregas, der als knapp 22-Jähriger die Armbinde beim FC Arsenal trug. In der gleichen Partie entthronte Vinicius Junior den bisherigen Rekordhalter Raúl als jüngsten Spieler, der je in der K.o.-Phase der europäischen Königsklasse für Real Madrid zum Einsatz kam.

18

Tore in der Copa Libertadores hat Ricardo Oliveira nun auf dem Konto, nachdem er in zwei Spielen in Folge einen Doppelpack schnürte. Damit ließ er sowohl Pelé und Robinho (beide 17 Tore) als auch Zico und Jardel (beide 16) hinter sich und ist nun der sechstbeste brasilianische Torschütze in der Geschichte des Wettbewerbs. Der 38-Jährige hat seit Beginn des Jahres 2019 wettbewerbsübergreifend neun Tore in fünf Einsätzen erzielt.

11

Hattricks in der Premier League hat Sergio Agüero mittlerweile erzielt und damit den Rekord von Alan Shearer eingestellt. Der Argentinier traf in den letzten beiden Heimspielen gegen den FC Arsenal und gegen den FC Chelsea jeweils drei Mal. Fünf seiner Dreierpacks schnürte er seit Anfang 2018. Im gleichen Zeitraum gab es in der gesamten Premier League nur sechs weitere Hattricks, nämlich durch Aaron Ramsey, Mo Salah (2), Eden Hazard, Roberto Firmino and Diogo Jota.

11

Tore in nur vier Spielen der dänischen Superliga hat Robert Skov vom FC Kopenhagen erzielt, obgleich er nominell auf der rechten Außenbahn agiert. Dabei schaffte er drei Hattricks und einen Doppelpack. Vier der elf Treffer erzielte er mit direkt verwandelten Freistößen.

10

Tore ohne Gegentor erzielte Benfica Lissabon gegen CD Nacional de Funchal und feierte damit seinen höchsten Sieg in der portugiesischen Liga seit Eusebio vor 55 Jahren bei einem Kantersieg mit dem gleichen Ergebnis gegen Seixal einen Doppelpack schnürte. Pizzi war in den letzten drei Ligaspielen als Schütze oder Vorbereiter unmittelbar an neun Toren beteiligt und Haris Seferovic hat in sechs Einsätzen neun Mal getroffen.

5

der letzten sieben Elfmeter gegen ihn hat Salvatore Sirigu in der Serie A pariert. Der 32-Jährige hatte schon in der spanischen Liga drei von fünf Elfmetern gehalten. Am Sonntag hielt er einen Strafstoß des argentinischen Flügelstürmers Rodrigo De Paul von Udinese Calcio und sorgte damit dafür, dass Torino erstmals seit zwölf Jahren wieder in drei Ligaspielen in Folge ohne Gegentreffer blieb. Damals hatte Christian Abbiati dazu beigetragen.

5

Stunden nachdem er aus der Schule ins Wochenende gestartet war, wurde Izacck Powell im Alter von 16 Jahren und 361 Tagen zum jüngsten Spieler aller Zeiten im Einsatz für Brisbane Roar. Er löste damit Tommy Oar ab, der für Australien bei der FIFA Fussball-WM Brasilien 2014™ spielte. Interimstrainer Darren Davies muss aufgrund zahlreicher Verletzungen und Sperren mit einer extrem dünnen Personaldecke auskommen. Nachdem am Sonntag in der Partie gegen den FC Sydney bereits früh auch noch die Verteidiger Luke DeVere und Jack Hingert ausfielen, blieb ihm nur noch die Einwechslung von Powell. Der Schüler trug prompt zum ersten Sieg des Teams seit 13 Spieltagen bei.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA U-20 WM 2019

Ecuador hat in Südamerika die Nase vorn

11 Feb 2019