FIFA Weltmeisterschaft™

Team-Workshop war ein voller Erfolg

2018 FIFA World Cup Russia Team Workshop - Day 2
© Getty Images
  • Der Workshop fand am 27. und 28. Februar in Sotschi statt
  • Die Teilnehmer erhielten detaillierte Informationen zu Russland 2018
  • Themen wie Schiedsrichterwesen, Logistik und Organisation standen auf dem Programm

Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ steht vor der Tür, und Vertreter der 32 teilnehmenden Teams kamen im Gastgeberland zusammen, um sich eingehend über die Organisation des Weltturniers zu informieren.

Am 27. und 28. Februar versammelten sich die WM-Teilnehmer in Sotschi im Süden Russlands und erhielten dort detaillierte Informationen zu den Abläufen bei der bevorstehenden WM.

Die Veranstaltung zählt zu den wichtigsten Ereignissen im Rahmen der Turniervorbereitung und war von fundamentaler Bedeutung für die Delegierten. Sie erhielten alle Informationen, die sie zur Vorbereitung ihres Aufenthalts in Russland benötigen, und konnten etwaige Zweifel bezüglich der Organisation ausräumen.

Während des Workshops gab es Informationsveranstaltungen zu allen Aspekten des Weltturniers – vom Schiedsrichterwesen über Transport- und Marketingfragen bis hin zu technischen Angelegenheiten.

Stanislav Cherchesov, der Trainer des gastgebenden Teams, stellte noch einmal die große Bedeutung der Veranstaltung heraus und hob einige Aspekte hervor: "Das war ein sehr nützlicher Workshop. Zu Beginn haben wir über technische Aspekte gesprochen, die während des Turniers hilfreich für uns sein können. Später wurden wir dann über die möglichen Innovationen im Schiedsrichterwesen informiert. Anschließend wurde auch auf diverse Themen im Hinblick auf die Organisation eingegangen."

Bei dem Seminar hatten die Teams außerdem Gelegenheit, Russland und die Arbeit des Lokalen Organisationskomitees etwas besser kennenzulernen, das alles daran setzt, die gewohnten maximalen Qualitätsanforderungen dieses Turniers zu erfüllen.

Unter dem Strich nahmen über 250 Delegierte der 32 Teilnehmerländer an der Veranstaltung teil.

Alle zeigten sich am Ende zufrieden mit den bereitgestellten Informationen. Der schwedische Nationaltrainer Jan Andersson bringt es auf den Punkt:

"Die Veranstaltung war gut organisiert. Ich bin zum ersten Mal bei einer WM dabei, daher habe ich viele interessante Dinge über das Turnier erfahren. Das waren sehr nützliche Informationen. Je mehr man über seine Arbeit erfährt, desto größer sind die Erfolgschancen. Außerdem war es sehr angenehm, in Russland zu sein und an dieser Veranstaltung teilzunehmen."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel