Zitate der Woche

Schürrle: "Für solche Momente, wie im Maracana, spielt man Fussball"

Andre Schuerrle of Germany looks at the World Cup trophy
© Getty Images

Er [Mario Götze] hat sich mehrfach bedankt [für die Torvorlage im WM-Finale]. Egal, was danach passiert ist und wie sich die Dinge entwickelt haben – für solche Momente, wie im Maracana, spielt man Fussball. [Alle], auch Mario, empfinden es als unfassbares Glück, als Geschenk, dass wir Weltmeister geworden sind. Daran gibt es nichts Negatives. Was danach gekommen ist, steht auf einem anderen Blatt, wird die Wertigkeit des WM-Titels aber niemals reduzieren.

André Schürrle

"Gerd Müllers Rekord wackelt in dieser Saison. Ich bin überzeugt, dass [Robert Lewandowski] den Rekord bricht."
Lothar Matthäus

"Wir bekamen uns in die Köpfe wegen des Elf­me­ters für die Spurs in der letzten Minute, den Jens ver­schuldet hatte. Die Spurs gli­chen damit aus, wir spielten unent­schieden, aber waren damit Meister. Es muss ver­rückt klingen, aber wir waren nun mal alle etwas anders gestrickt. Des­wegen schäumten wir selbst vor Wut, weil wir das Spiel nicht gewonnen hatten. Wenn Sie in diesem Moment die Kabine betreten hätten, hätten Sie nie, nie, nie für mög­lich gehalten, dass dieses Team gerade Meister geworden war. Es ging sehr aggressiv zu, es gab Schreie wie ​„Warum hast du den Elfer ver­schuldet?“ oder ​„Was ist dein Pro­blem, Mann?“ Es dau­erte eine ganze Weile, bis wir uns alle beru­higten."
Arsène Wenger

"Ein Fan schaut sich das vielleicht an und denkt: 'Sie brauchen einen Innenverteidiger, und das andere Team hat einen guten, also verpflichtet ihn'. Mein Job ist es aber, die Spieler, die wir haben, so stark wie möglich zu machen. Ein neuer Verteidiger kann vielleicht für ein, zwei Spiele die Probleme lösen, aber dann könnte auch der sich verletzen. Deshalb müssen wir zusammenarbeiten, wie bisher. Es ist die schwierigste Situation, die man sich vorstellen kann: drei Innenverteidiger sind verletzt."
Jürgen Klopp

"Er ist einfach großartig. Kimmich ist zurzeit der beste Mittelfeldspieler der Welt. Er hebt dein Mittelfeld automatisch auf ein Top-Niveau. Ich schaue ihm natürlich gerne zu. Als Vorbild würde ich ihn aber nicht bezeichnen."
Borussia Mönchengladbachs defensiver Mittelfeldspieler Denis Zakaria

"Wir werden nach Lösungen suchen – wenn wir nächstes Jahr noch da sind. Der Fussball ändert sich, man muss offen für alle Möglichkeiten sein. Ich bin glücklich hier, aber man muss offen sein für alles, was der Verein entscheidet."
Diego Simeone, Trainer von Atlético Madrid, nach dem Pokal-Aus gegen einen Drittligisten

"Die FIFA behandelt Schiedsrichter nur nach ihren Fähigkeiten, nicht nach ihrem Geschlecht. Wenn Sie gut sind, dann ist Platz für sie. Wir Frauen bereiten uns alle darauf vor, uns der Herausforderung zu stellen."
Edina Alves Batista (Die Brasilianerin ist als erste Schiedsrichterin für eine FIFA Klub-WM nominiert worden)