FIFA Weltmeisterschaft™

Entscheidung erst in Sydney

© AFP
  • Robbie Kruse schießt vor der Pause das erste Tor
  • Omar Al Sama verwandelte Strafstoß nach Foul an ihm selber
  • Beide Teams mit Aluminium-Treffern

Syrien und Australien haben sich im Hinspiel der asiatischen Play-offs der Qualifikation zur FIFA Fussball-WM™ in Malacca (Malaysien) mit einem 1:1 getrennt. Nach Führung von Robbie Kruse in Halbzeit eins glich Omar Al Soma kurz vor Schluss per Strafstoß aus.

Matthew Leckie leistete zum ersten Tor des Spiels die Vorarbeit, indem er den rechten Flügel heruntereilte und den Ball dann scharf zurücklegte, so dass Kruse diesen aus kurzer Distanz ins Tor lenken konnte. Für ihn war es der erste Treffer für die Socceroos seit Januar 2015.

40' GOOOOAAALLLL! Kruse touches it home from Leckie's ball in! That's what we wanted! 0-1 #SYRvAUS #GoSocceroos

— Caltex Socceroos (@Socceroos) October 5, 2017

Die Australier hätten vor der Pause sogar noch auf 2:0 erhöhen können, als Tomi Juric einen Fehler in der syrischen Defensive fast ausgenutzt hätte. Doch der Schuss des Stürmers des FC Luzern kam von der Latte zurück, den Nachschuss setzte er dann an den Pfosten.

Syrien wollte den Ausgleich und der wäre Al Soma fast gelungen, doch Maty Ryan konnte seinen Kopfball nach Flanke von Feras Al Khatib noch gerade so ans Aluminium lenken. Dann aber wurde Al Soma von Leckie gefoult, trat selbst zum Strafstoß an und verwandelte problemlos.

Somit wird es im Rückspiel am Dienstag in Sydney richtig spannend. Der Sieger aus Hin- und Rückspiel bekommt es mit dem Vierten der CONCACAF-Qualifikatin zu tun.

Mehr zu diesem Thema erfahren