Pressekonferenz der FIFA-Medizinkonferenz

Am 23. und 24. Mai fand unter der Leitung des Vorsitzenden der Medizinischen Kommission der FIFA, Michel D’Hooghe, sowie des medizinischen Leiters der FIFA, Professor Jiri Dvorak, die zweite FIFA-Medizinkonferenz statt. Je ein Doktor war pro FIFA-Mitglied eingeladen worden. Die erste FIFA-Medienkonferenz fand 2009 in Zürich statt.

In der zweitägigen Konferenz wurden zahlreiche Punkte diskutiert, die der Entwicklung der medizinischen Praxis im Fussball dienen sollen. Direkt im Anschluss an das Treffen fand am 24. Mai eine Pressekonferenz mit Professor Jiri Dvorak und Michel D’Hooghe statt, um die Ergebnisse der Konferenz bekanntzugeben.

Schauen Sie sich die Pressekonferenz in voller Länge in Kürze noch einmal an. 

Der erste Tag der Veranstaltung war den Spezialisten vorbehalten und war für Medienvertreter nicht zugänglich sein. Der zweite Tag war für die Diskussion der wichtigsten Punkte – insbesondere das Thema plötzliche Herzanfälle, Trainingsunfälle, das FIFA-Aufwärmprogramm "Die 11+", die medizinische Prävention vor Spielen – sowie der von Teilnehmern eingebrachten fussballspezifischen Themen reserviert.

Insgesamt fanden im Verlauf der Konferenz vier Workshops statt.

Eine komplette Tagesordnung der Konferenz finden Sie als PDF-Datei auf der rechten Seite.

Empfohlene Artikel